Quotennews

«SKL-Millionen-Show» floppt übel

von   |  1 Kommentar

2,7 Prozent Marktanteil beim Gesamt- und Zielpublikum: Das war das bittere Ergebnis, das Sat.1 am Samstagabend mit der als Lotterieshow verpackten Dauerwerbesendung hinnehmen musste.

Am Samstag strahlte Sat.1 mit der «SKL-Millionen-Show» eine rund zweistündige Dauerwerbesendung aus; Steven Gätjen übernahm wie auch schon in den Vorjahren bei dem ähnlich angelegten Internet-Format «Tag des Glücks» die Moderation.

Gegen das einmal mehr starke «Supertalent» (24,7 %) und «Joko gegen Klaas» (16,3 %) war in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen allerdings kaum etwas für die Sat.1-Show rauszuholen. Gerade mal 2,7 Prozent betrug der Marktanteil um 20.15 Uhr bei den Jungen. Mehr als 0,29 Millionen Umworbene waren nicht dabei – Spartensender-Niveau. Jeder Sender der zweiten Reihe, also RTL II, VOX und kabel eins, war besser bedient als der Münchner Bällchensender. Selbst Super RTL, das zur besten Sendezeit auf einen weiteren «Asterix»-Film und «Mr. Bean» setzte, erzielte wesentlich bessere Zielgruppen-Werte in Höhe von 4,4 sowie 3,9 Prozent.

Auch insgesamt waren die Quoten schlichtweg vernichtend: 0,82 Millionen Zuschauer ab drei Jahren entsprachen ebenfalls bloß 2,7 Prozent Marktanteil. Im Anschluss an dieses Desaster sollte «Die Entführung der U-Bahn Pelham 123» punkten, doch auch der US-Thriller mit Denzel Washington und John Travolta in den Hauptrollen konnte nicht mehr als enttäuschende Marktanteile von 4,6 Prozent insgesamt sowie 6,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen einheimsen. Die dazugehörigen Reichweiten beliefen sich nach 22.28 Uhr auf 0,92 Millionen Gesamtzuseher respektive 0,51 Millionen Junge.

Da es in Sat.1 bereits tagsüber keine Sendung über die 10-Prozent-Marke schaffte, betrug der Tagesmarktanteil in der Zielgruppe miserable 7,4 Prozent. RTL II lag, unter anderem dank des extremen Erfolgs von «Walking Dead», mit 8,0 Prozent vor Sat.1 auf Platz drei. Platz eins ging an RTL mit 14,9 Prozent, direkt dahinter positionierte sich ProSieben mit 11,5 Prozent. Quotentechnischer „Höhepunkt“ im Sat.1-Programm zwischen 14 Uhr und Mitternacht war die Scripted-Reality «Mein dunkles Geheimnis», die um 17 Uhr immerhin 9,8 Prozent der Werberelevanten zu unterhalten wusste. «K11» war um 19.25 Uhr mit einer Gesamt-Sehbeteiligung von 1,62 Millionen das gefragteste Sat.1-Programm des Tages.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/74026
Finde ich...
super
schade
86 %
14 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWorld Series macht FOX erneut glücklichnächster Artikel«Joko gegen Klaas»: Kein neuer Rekord, aber weiterhin stark
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
nolie
26.10.2014 10:58 Uhr 1
Wer etwas anderes erwartet hat, der belügt sich selbst. :roll:

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

The BossHoss bei I Can See Your Voice
Nächste Runde für den musikalischen Ratespaß: The BossHoss bei "I Can See Your Voice". Wer ist ein Supersänger und wer schwindelt, dass sich die Ba... » mehr

Werbung