Die Quotenmeter-Magazin-Rubrik wird präsentiert von
Serien-Check

Diese Woche im Darsteller-Check: Vinnie Jones und Jennifer Aniston

von

Welcher Star aus «The Walking Dead» kommt zu «Law and Order: SVU» und für welche Rolle wurde Sean Bean unter Vertrag genommen?

Die brandheißen News

Die Axt ist stärker als der Pfeil


Vinnie „The Axe“ Jones, seines Zeichens ehemaliger Fußballspieler und Raubein in diversen Filmproduktionen, darunter «Snatch – Schweine und Diamanten» oder «X-Men – Der letzte Widerstand», wird in der dritten Staffel von «Arrow» die Rolle des Schurken Brick übernehmen. Wie der Sender The CW bestätigte wird vorerst in den Folgen zehn bis zwölf die Rolle des Antagonisten mimen. Ob das Engagement danach beendet ist oder in Zukunft doch noch einmal fortgeführt wird, bleibt abzuwarten. Fans des grünen Bogenschützens dürfte aufgefallen sein, dass der Name Brick bereits in der ersten Staffel fiel. Bislang trat die Figur allerdings noch in keiner Realverfilmung in Erscheinung.

Frank Grillo und Nick Jonas werden auch weiterhin fürs Prügeln bezahlt
US-Sender DirecTV gab nun bekannt, seine Dramaserie «Kingdom» um 20 neue Episoden zu verlängern. Bislang wurden erst zwei Folgen ausgestrahlt, doch bei Kritikern gilt das Familiendrama als eine der besten Produktionen des Jahres. Die Serie handelt von einer Familie, die sich ihren Lebensunterhalt in der "Mixed Martial Arts"-Szene, kurz MMA, verdient. MMA ist eine Kampfsportart, die Einflüsse aus mehreren Kampfsportarten miteinander vereint, zum Beispiel Boxen, Karate und Ringen. Die Hauptrolle wird dabei von Frank Grillo («The Return of the First Avenger») gespielt. In einer Nebenrolle ist Nick Jonas, bekannt aus der von Disney geförderten Band "The Jonas Brothers" zu sehen.

Rob Lowe wird zum Aushängeschild eines neuen NBC-Piloten


Der Networksender NBC versucht weiterhin Rob Lowe als Hauptdarsteller im Comedybereich zu etablieren. Der aus «Parks and Recreaction» bekannte Schauspieler wird dafür die Hauptrolle in einem von den ABC Studios produzierten Piloten übernehmen. Lowes Rolle wird dabei als narzisstischer Lebemann beschrieben, der beschließt für seine Kinder, im Teenageralter, zum Mustervater zu werden. Seine Versuche werden allerdings von seiner Ex-Frau und den Kindern mit gemischten Gefühlen betrachtet. Seinen Durchbruch als Schauspieler in Serien hatte Lowe 1999 als er in «The West Wing» mitwirkte. Später folgten eine wiederkehrende Rolle in «Californication» sowie ein vier Staffeln umfassendes Engagement in «Parks and Recreation».

Brace Yourself: Sean Bean in Serie über Frankenstein


ITV-Encore, ein britischer Sender der Erfolgsserien in der Wiederholung ausstrahlt, setzt auf ein neues Pferd und produziert nun auch eigene Serien. Als erstes Projekt wurden «The Frankenstein Chronicles», eine moderne Interpretation des Horrorklassikers von Mary Shelly, ausgewählt. Sean Bean («Game of Thrones») wird dabei als Polizist John Marlott zu sehen sein und sich Frankensteins Monster auseinandersetzen müssen. Das Projekt ist vorerst auf sechs einstündige Episoden ausgelegt.

Zombiejäger mit Gastspiel bei «Law and Order: SVU»


Chad Coleman, den meisten bekannt als Tyreese Williams aus der Hitserie «The Walking Dead», wird für «Law and Order: SVU» in die Rolle eines handgreiflichen Ex-Footballspielers schlüpfen. Die Episode „Spousal Privilege“ wird sich mit dem Thema der häuslichen Gewalt auseinandersetzen. Seine Freundin wird dabei von Meagan Good, bekannt aus «Deception», gespielt. Warren Leight begründete die Auswahl des schwierigen Themas: „Die Folge mit häuslicher Gewalt als zentralem Thema unterstützt Mariska Hartigays 'NO MORE'-Kampagne, welche kürzlich auf nationaler Ebene zu Diskussionen angeregt hat. In 'Spousal Privilege' erkunden wir die persönlichen und legalen Schwierigkeiten dieses komplexen Problems. Wir freuen uns, Chad und Meagan für diese herausfordernde Episode an Bord zu haben.“

Die neusten Gerüchte

Jennifer Aniston wieder in Serie zu sehen?


Der Trend der Serienadaptionen von Hollywoodfilmen setzt sich weiter fort. NBC möchte einen Serienableger zur Komödie «Ein Hund namens Marley» schaffen. Die Serie soll dabei als Sequel des Films von 2008 fungieren. Damals spielten Jennifer Aniston und Owen Wilson ein frisch verheiratetes Paar, welches seine Qualitäten als Eltern mit der Adoption eines Hundes prüfen wollte. In der Serie soll das Paar bereits drei Kinder haben. Bereits in «Friends» nahm Aniston eine der tragenden Rollen ein. Ob sie auch in der Serienadaption von «Ein Hund namens Marley» zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten

Kurz-URL: qmde.de/73966
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarttermin für die zweite Staffel von «Der Hundeprofi unterwegs» bekanntgegebennächster ArtikelDie Kritiker: «Ein starkes Team - Späte Rache»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung