Primetime-Check

Samstag, 20. September 2014

von

Neben dem «Bundesvision Song Contest» und «Verstehen Sie Spaß?» ging auch ein neuer «Kommissarin Lucas»-Film auf Zuschauerjagd. Wer feierte die größten Erfolge am Samstagabend?

Beim Gesamtpublikum konkurrierten auch an diesem Samstagabend wieder vornehmlich die beiden großen öffentlich-rechtlichen Stationen um den Tagessieg. Das ZDF kam mit «Kommissarin Lucas»  auf sehr gute 4,35 Millionen Fernsehende und 16,1 Prozent Marktanteil, musste diesmal jedoch «Verstehen Sie Spaß?»  den Vortritt lassen, das sogar 4,83 Millionen und 18,4 Prozent verbuchte. Eine weitaus größere Kluft tat sich in der jungen Zuschauergruppe auf, wo die Show mit Guido Cantz sensationelle 12,5 Prozent bei 1,16 Millionen generierte, der TV-Krimi hingegen nicht über mäßige 6,3 Prozent bei 0,58 Millionen hinaus kam.

Das Spielfilmduell der beiden größten Privatsender entschied RTL deutlich für sich, wo «Der Zoowärter»  2,10 Millionen Interessenten sowie 7,8 Prozent Marktanteil zu verweisen hatte. Gleichzeitig lief in Sat.1 eine fünf Jahre alte Verfilmung von «Sherlock Holmes» , die allerdings nur auf 1,78 Millionen und 6,8 Prozent gelangte. Auch in der werberelevanten Zielgruppe punktete die US-Komödie mit Kevin James angesichts toller 14,0 Prozent bei 1,30 Millionen deutlich mehr als der konkurrierende Action-Streifen mit Jude Law und Robert Downey Jr., was für Sat.1 allerdings zu verschmerzen sein dürfte. Immerhin kamen hier weit überdurchschnittliche 11,3 Prozent bei 1,10 Millionen zustande.

Das einzige Show-Format der Privaten strahlte ProSieben aus, wo der diesjährige «Bundesvision Song Contest» auf Zuschauerjagd ging. Eingefangen wurden 1,44 Millionen Menschen, die immerhin klar überdurchschnittliche 6,3 Prozent bedeuteten. Bei den Werberelevanten waren 1,10 Millionen möglich, hier generierte Stefan Raabs Musikwettstreit ebenfalls erfreuliche 13,0 Prozent. Schwestersender kabel eins strahlte zwei weitere «Navy CIS»-Folgen aus, die 1,09 und 1,37 Millionen Serienfans an den Sender banden. Insgesamt führte dies zu Marktanteilen von 4,1 und 5,0 Prozent, bei den Jüngeren waren 5,5 und 7,1 Prozent bei bestenfalls 0,69 Millionen drin.

Auf VOX lief mit der Komödie «Die Trauzeugen»  immerhin eine Free-TV-Premiere, für die sich 0,78 Millionen Fernsehende begeistern konnten. Beim Gesamtpublikum betrug der damit einhergehende Marktanteil miese 2,9 Prozent, in der Zielgruppe standen 5,1 Prozent bei 0,47 Millionen auf dem Papier. Damit positionierte man sich auf Augenhöhe mit RTL II, die den 14 Jahre alten US-Actionstreifen «Vertical Limit»  präsentierten. Eine Zuschauerzahl von 0,85 Millionen führte insgesamt zu etwas besseren 3,2 Prozent Marktanteil, in der besonders stark umworbenen Zielgruppe kamen dafür nur 4,9 Prozent bei 0,45 Millionen zustande.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73267
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF: «Lucas» rutscht ab, «Downton Abbey» flopptnächster Artikel«Asterix & Obelix» läuft sensationell

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum»

Anlässlich des Kinostarts von «John Wick: Kapitel 3 – Parabellum» verlost Quotenmeter.de tolle Gewinne rund um die Actionsaga mit Keanu Reeves. » mehr


Werbung

Surftipps

Shania Twain übernimmt Rolle in dem Film I Still Believe
Shania Twain kehrt 2020 in den Film "I Still Believe" auf die Leinwand zurück. Auf dieser Seite des Atlantiks bekommt man nicht viel mit von den Ak... » mehr

Werbung