Primetime-Check

Dienstag, 9. September 2014

von

Wie startete die neue Staffel von «Mord mit Aussicht» und schaffte es «Die Höhle der Löwen» weiterhin zu überzeugen?

Klarer Tagessieger war die Staffelpremiere von «Mord mit Aussicht» im Ersten, 6,97 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr ein und sorgten für einen Gesamtmarktanteil von großartigen 23,6 Prozent. Auch bei den jüngeren Zuschauenden standen hervorragende 14,3 Prozent zu Buche. Im Anschluss folgte eine weitere Ausgabe von «In aller Freundschaft», die noch immer 5,62 Millionen vor die Fernsehgeräte bannte. Der Gesamtmarktanteil lag bei sehr guten 18,9 Prozent. Bei den Jungen war er noch immer bei 9,5 Prozent. Der «Report München» um 21.45 erreichte einen Gesamtmarktanteil von 12,6 Prozent, 3,37 Millionen sahen zu. Erst die «Tagesthemen» fielen mit 11,0 Prozent Gesamtmarktanteil unter den Senderschnitt. Für das Zweite Deutsche Fernsehen lief es hingegen weniger gut, «ZDFzeit: Zweiter Weltkrieg» bewegte nur 2,03 Millionen zum Einschalten, sodass die Marktanteile sich bei unterdurchschnittlichen 6,9 und 4,5 Prozent befanden. «Frontal 21» baute die Anteile zwar wieder auf 8,4 und 5,3 Prozent aus, doch auch die 2,50 Millionen Zuschauer reichten nicht aus, um den Senderschnitt zu überschreiten. Das «heute-journal» erreichte insgesamt 3,30 Millionen Zuschauer und einen Gesamtmarktanteil von 12,3 Prozent. Bei den Jungen wurde der Senderschnitt mit 7,2 Prozent erstmalig an diesem Abend überschritten.

Die Doppelfeatures von «Bones» und «Person of Interest» bei RTL überzeugten vor allen Dingen bei den jungen Zuschauern. «Bones»  sprach jeweils 14,5 und 15,7 Prozent der Umworbenen an. Die erste Folge sahen 2,78 Millionen und die Zweite schon 3,10 Millionen Zuschauer. «Person of Interest»  sahen sich 2,15 und 1,8 Millionen Zuschauer an. Die Marktanteile in der Zielgrupe lagen bei sehr guten 14,4 und 18,3 Prozent. Sat.1 musste hingegen eine Schlappe hinnehmen, «Der Minister» bewegte nur 1,28 Millionen Zuschauer zum Einschalten, die Marktanteile lagen bei schwachen 4,4 und 4,8 Prozent. «Akte 20.14» baute die Zuschauerzahl auf 1,46 Millionen aus, doch Marktanteile von 7,0 und 7,7 Prozent entsprachen nicht dem Schnitt des Senders. ProSieben setzte am Dienstag auf Comedy, doch beim Doppelfeature von «Two and a Half Men» überzeugte nur die erste Folge. 12,4 Prozent der Werberelevanten schalteten ein, die Gesamtzuschauerzahl lag bei 1,53 Millionen. Die zweite Folge hielt die Zuschauerzahl konstant, musste aber Anteile abgeben. 11,6 Prozent der Jungen sahen noch zu. Die «2 Broke Girls» ließen die Zielgruppenmarktanteile auf 11,4 und 11,1 Prozent fallen, es sahen noch 1,51 und 1,47 Millionen zu. An den erfolgreichen Start der Vorwoche knüpfte «Mom» nicht an. Die erste Folge erreichte noch 1,19 Millionen Zuschauer, die Zweite fiel auf 0,88 Millionen. Die Zielgruppenmarktanteile gingen auf 10,0 und 9,5 Prozent zurück.

RTL II hatte mit einer weiteren Folge von «Zuhause im Glück» ebenfalls nur mäßigen Erfolg. 1,57 Millionen schalteten ein und erzielten einen Gesamtmarktanteil von guten 5,4 Prozent. Bei der Zielgruppe lag er bei unterdurchschnittlichen 6,5 Prozent. «Exklusiv – Die Reportage» brach danach auf 5,3 Prozent in der Zielgruppe ein. Bei kabel eins sorgte «Rosins Restaurants» für Freude, 1,17 Millionen Zuschauer erbrachten 4,1 insgesamt und 6,5 Prozent in der Zielgruppe. Das «K1 Magazin» fiel zwar auf 0,96 Millionen Zuschauer, doch hielt die Marktanteile auf guten 5,2 und 7,1 Prozent. «Die Höhle der Löwen» knüpfte an die Erfolge der Vorwochen an, 1,76 Millionen Zuschauer bescherten VOX Anteile von 6,1 und 10,5 Prozent. «Goodbye Deutschland» erreichte 1,44 Millionen Zuschauer und sorgte für sehr gute 7,4 Prozent insgesamt und 10,8 Prozent bei den Werberelevanten.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/73017
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Bestwerte für VOX-Gründershownächster Artikel«Masters of Sex»-Finale mit attraktiven Quoten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung