US-Quoten

«Rising Star» dümpelt vor sich hin

von

An einem ohnehin eher zuschauerarmen Sonntag gewann ein Testspiel der NFL - CBS‘ «Unforgettable» kam bei Allen auf einen grünen Zweig.

Diese Zahlen wird man bei RTL in Köln nicht sonderlich gerne sehen. Die Castingshow «Rising Star», die hierzulande Ende August anläuft, ist in Amerika nicht der erhoffte Erfolg. Stattdessen bewegen sich die Reichweite auf einem äußerst überschaubarem Niveau. Am Sonntag kamen gerade einmal drei Prozent bei den wichtigen 18- bis 49-Jährigen zusammen. 3,5 Millionen Amerikaner verfolgten die zweistündige Show bei ABC. Sowohl die «Funniest Home Videos» als auch die Spielshow «Wipeout» hatten im Vorfeld ein größeres Publikum (4,83 und 3,65 Millionen) bei vier und drei Prozent Marktanteil.

NBC setzte zwischen 19 und 23 Uhr voll auf Sport und zeigte zunächst einmal ein einstündiges «WrestleMania» , das mit fünf Prozent vor allem bei den Jungen punktete, gesamt aber mit 3,90 Millionen US-Bürgern erwartungsgemäß nicht allzu stark lief. Danach setzte der Sender auf ein Football-Testspiel, das mit acht Prozent bei den Jungen den Abend ebenso gewann wie mit 7,83 Millionen Zuschauern ab zwei Jahren. CBS war der Sport-Übertragung mit «Big Brother» eng auf den Fersen. Der Große Bruder generierte nach 20.00 Uhr tolle sieben Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt kam die einstündige Zusammenfassung der Ereignisse in der WG auf 6,67 Millionen Zuseher.

Quotenübersicht

  1. NBC: 6,70 Mio. ab zwei Jahren, 18-49: 8%
  2. CBS: 6,16 Mio. ab zwei Jahren, 18-49: 4%
  3. ABC: 3,89 Mio. ab zwei Jahren, 18-49: 3%
  4. FOX: 2,01 Mio. ab zwei Jahren, 18-49: 3%
Eine weitere Folge der Krimiserie «Unforgettable» erreichte 5,77 Millionen Menschen, büßte aber reichlich junges Publikum ein. Das Format rutschte bei den 18- bis 49-Jährigen auf magere drei Prozent ab. Den Abend schloss CBS mit «Reckless» ab, das 4,4 Millionen Menschen erreichte und mit nur zwei Prozent bei den Umworbenen ein klarer Flop war. Der Klassiker «60 Minutes» hatte die Primetime am Sonntag um 19.00 Uhr übrigens mit 7,80 Millionen Zuschauern (4%) eröffnet. Zu sehen war eine alte Folge des Magazins.

FOX setzte auf Sitcoms und erreichte mit alten Folgen zunächst 1,29 und 1,43 Millionen Zuseher. «American Dad» und «Bobs Burgers» enttäuschten mit zwei und drei Prozent. Eine Wiederholung der «Simpsons» um 20.00 Uhr interessierte dann 2,29 Millionen Menschen, die Zielgruppen-Quote stieg auf vier Prozent. Ein weiteres Abenteuer der gelben Familie ab 20.30 Uhr erreichte 2,42 Millionen Menschen und erneut vier Prozent. Den Abend rund machten der «Family Guy» und «American Dad» mit vier und drei Prozent bei insgesamt 2,54 und 2,11 Millionen Zusehern.

Kurz-URL: qmde.de/72246
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeue Serien für BBC Two und Channel 4nächster ArtikelAm Wochenende: VIVA mit weniger Musik, Comedy Central mit mehr Wiederholungen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung