Primetime-Check

Dienstag, 29. Juli 2014

von

Wie liefen diese Woche die ARD-Familienserien und wie steht es um «The Glades» bestellt?

Ein neuer Dienstag, ein neuer Tagessieg für Das Erste: Ab 20.15 Uhr unterhielt «Paul Kemp – Alles kein Problem» 3,53 Millionen Fernsehende, was einer Sehbeteiligung von guten 12,9 Prozent entsprach. Ab 21 Uhr verbesserte sich «In aller Freundschaft» dann sogar auf 5,02 Millionen und hervorragende 17,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren beide Serien mit 7,3 und 7,6 Prozent ebenfalls ein Erfolg. Der «Report München» wiederum informierte ab 21.45 Uhr 12,9 Prozent des Gesamtpublikums und mittelmäßige 6,2 Prozent der Jüngeren. Das ZDF hingegen eröffnete seine Primetime mit «Königliche Dynastien: Die Hohenzollern» und 2,93 Millionen Zuschauern. Mäßige 10,8 und 5,2 Prozent Marktanteil standen auf dem Zettel, «Frontal 21» holte anschließend schwache 8,3 und hinnehmbare 5,6 Prozent. Die Reichweite belief sich auf 2,34 Millionen Wissbegierige. Das «heute-journal» holte daraufhin 12,6 respektive 7,4 Prozent.

RTL wiederum schickte einmal mehr eine Doppelfolge von «Bones – Die Knochenjägerin» über den Äther, was zunächst 2,23 Millionen Krimifreunde ansprach. Ab 21.15 Uhr ließen sich 2,69 Millionen Leute in den Bann der Serie ziehen. In der Zielgruppe ergatterte das Format mäßige 12,3 und achtbare 15,2 Prozent. «The Glades» brachte es ab 22.15 Uhr dann auf 2,02 Millionen Zuschauer und 14,0 Prozent bei den Umworbenen. Bei Sat.1 hieß es ab 20.15 Uhr derweil «Großer Mann ganz klein!», was 2,14 Millionen Menschen zum Einschalten motivierte. Bei den Werberelevanten kam die Komödie auf sehr gute 11,8 Prozent Marktanteil. Das Reportermagazin «akte 20.14» sank im Anschluss auf 1,45 Millionen Interessenten und gute 9,8 Prozent.

Bei ProSieben lockte zur besten Sendezeit «Two and a Half Men», das mit zwei Folgen 1,26 und 1,32 Millionen Sitcomliebhaber an Land zogen. 10,4 und 10,5 Prozent der kommerziell wichtigen TV-Konsumenten waren mit dabei. Zwei Episoden «2 Broke Girls» bescherten dem Münchener Sender anschließend - mit einer Gesamtreichweite von 1,06 und 1,01 Millionen - Zielgruppenwerte in der Höhe von enttäuschenden 8,8 und 8,6 Prozent. «Mike & Molly» erreichten mit zwei neuen Geschichten schlussendlich 0,79 und 0,84 Millionen TV-Junkies. Bei den Umworbenen wurden 7,8 und 10,0 Prozent gemessen. VOX startete musikalisch in den Fernsehabend, doch die «Songs, die die Welt bewegten» fanden nur bei soliden 1,42 Millionen Fernsehenden Gehör. Das werberelevante Publikum sorgte für tolle 8,4 Prozent Marktanteil. «Goodbye Deutschland!» sank danach auf 1,19 Millionen und 6,5 Prozent.

RTL II feierte mit 1,26 Millionen «Das Messie-Team»-Zuschauern einen Erfolg beim Gesamtpublikum, bei den Jüngeren waren ab 20.15 Uhr aber nur 5,7 Prozent drin. «Extrem schön» war anschließend mit 0,80 Millionen ebenfalls insgesamt gefragt, mit 4,7 Prozent bei den Werberelevanten aber ein Flop. Bei kabel eins gab es unterdessen eine Folge «Rosins Restaurants» zu sehen, was 1,21 Millionen Neugierige dazu brachte, den kleinen Privatsender einzuschalten. Das «K1 Magazin» kam direkt im Anschluss auf 0,97 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe errangen die beiden Sendungen tolle 7,1 beziehungsweise 8,6 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72150
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSiebens Sitcom-Dienstag bleibt ein Problemnächster Artikel«Rosins Restaurants» knüpft an alte Erfolge an

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Djokovic bleibt bei ATP-Finals ohne Satzverlust: https://t.co/7VAaFc2Gmd Zverev gegen Federer am Samstag? https://t.co/SC730E2Cg6
Marcus Jürgensen
Werder-Trainer Florian Kohfeldt erklärt bei #ssnhd, dass er trotz der letzten Niederlagen in der Bundesliga am Sais? https://t.co/rnd61WLR7c
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung