Primetime-Check

Mittwoch, 23. Juli 2014

von

Wie schlug sich das ZDF mit «Marie Brandt»? Waren kabel eins und Sat.1 mit amerikanischen Spielfilmen erfolgreich?

«Marie Brand und das Lied von Tod und Liebe» brachte dem ZDF den Primetime-Sieg. Durchschnittlich 4,46 Millionen Menschen sahen zu, 17,5 Prozent Marktanteil waren die Folge. Mit 7,2 Prozent bei den jungen Menschen befand man sich im grünen Bereich. Ähnliche Werte holte auch das «heute-journal», das auf 4,42 Millionen und 17,2 Prozent Marktanteil kam. Mit 8,3 Prozent bei den jungen Menschen verbesserte sich das Nachrichtenmagazin nach dem Spielfilm.

Das Erste setzte auf «Liebe für Fortgeschrittene» und erntete mit dieser Produktion 3,03 Millionen Zuseher und 11,9 Prozent Marktanteil. Danach fuhr das Magazin «Plusminus» 2,23 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil fiel auf 8,7 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam der Spielfilm auf 4,6 Prozent, das Magazin auf 3,5 Prozent. Die «Tagesthemen» informierten ab 22.15 Uhr 2,20 Millionen Zuschauer und 10,2 Prozent, bei dem jungen Publikum wurden sechs Prozent Marktanteil erreicht.

Bei RTL stürzte die Eigenproduktion «Die Bachelorette» auf 12,7 Prozent, insgesamt wurden 2,11 Millionen Zuseher gemessen. Dennoch wurde das Format mit geringen 1,16 Millionen jungen Zusehern Zielgruppen-Sieger. Die neue Sendung «Generation Luxus - Was kostet die Welt?» lief besser: 14,4 Prozent bei den Werberelevanten, beim Gesamtpublikum schauten 1,85 Millionen Menschen ab 22.15 Uhr zu. Sat.1 wiederholte lediglich den Spielfilm «Catch Me If You Can» und bekam bei den jungen Leuten einen überdurchschnittlichen Wert von 12,3 Prozent beschert. Bei den Zuschauern ab drei Jahren wurden 1,74 Millionen gemessen. Der Sender kabel eins holte mit «Collateral» 0,92 Millionen Zuseher, mit 5,7 Prozent bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen kann man aber nicht zufrieden sein.

«How I Met Your Mother» erreichte bei ProSieben gute Werte: Die Erstausstrahlung unterhielt 12,3 Prozent der Werberelevanten, zwei Reruns verbuchten 11,1 und 10,7 Prozent. Die Reichweiten ab drei Jahren betrugen 1,22, 1,15 und 1,14 Millionen. Im Anschluss kamen neue Folgen von «New Girl» und «Suburgatory» auf 8,3 und 8,4 Prozent in der Zielgruppe. VOX setzte ab Mittwoch wieder auf «Revenge», die US-Serie holte zum Auftakt 1,45 und 1,52 Millionen Fernsehzuschauer. Bei den Werberelevanten wurden optimistische 8,3 und 8,1 Prozent Marktanteil ermittelt.

RTL II setzte weiter am Mittwoch auf «Die Wollnys - Silva allein zu Haus» und «Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen». Die Reichweiten bezifferten sich auf 1,08 und 1,03 Millionen Fernsehzuschauer, bei den jungen Leuten wurden 8,3 und 6,7 Prozent Marktanteil ausgewiesen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72035
Finde ich...
super
schade
75 %
25 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mein Lokal, Dein Lokal» hält gutes Quotenniveaunächster ArtikelRTL-Doku «Generation Luxus»: In schwierigem Umfeld das Beste gemacht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Einzelkritik zum DFB-Team: Turbo-Trio gibt Vollgas - zwei Verteidiger wackeln #GERNED https://t.co/uNR7tlAGrt
Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung