Primetime-Check

Dienstag, 22. Juli 2014

von

Wie erfolgreich war «ZDFzeit»? Punktete kabel eins mit «Teuer oder Billig»?

5,34 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten am Dienstagabend die 650. Folge von «In aller Freundschaft». Die Serie brachte dem Ersten um 21.05 Uhr starke 19,7 Prozent Marktanteil, bei den jungen Menschen wurden 9,2 Prozent Marktanteil gemessen. Im Vorfeld unterhielt «Paul Kemp - Alles kein Problem» zwar nur 3,63 Millionen und 14,5 Prozent Marktanteil, aber bei den jungen Menschen erreichte man gute 8,4 Prozent. «Report Mainz» holte um 21.45 Uhr noch 3,38 Millionen Zuseher, die Marktanteile lagen bei 13,3 und 6,9 Prozent bei den jungen Zuschauern.

Das ZDF setzte auf «ZDFzeit» mit dem Thema «Königliche Dynastien: Die Habsburger». 2,94 Millionen Menschen verfolgten die 45-minütige Dokumentation, danach informierte «Frontal 21» 2,42 Millionen Menschen. Der Marktanteil sank von 11,8 auf neun Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 6,9 und 5,4 Prozent Marktanteil ausgewiesen. Mit dem «heute-journal» stieg die Reichweite auf 3,68 Millionen, der Marktanteil verbesserte sich auf 14,3 Prozent. Bei den jungen Menschen fuhr man 9,5 Prozent Marktanteil ein.

Unterdessen wiederholte RTL die Krimiserie «Bones», die Serie erreichte 2,29 und 2,68 Millionen Zuschauer. Bei den Werberelevanten wurden 13,5 und 14,8 Prozent Marktanteil gemessen, die zweite Folge wurde mit 1,46 Millionen jungen Menschen auch Tagessieger. Ähnlich waren die Quoten bei Sat.1: «Allein unter Müttern» generierte 2,22 Millionen Zuseher, mit 13,7 Prozent bei den jungen Menschen kann man bei Sat.1 - im Gegensatz zu RTL - aber sehr zufrieden sein.

Die Sitcom-Reruns bei ProSieben liefen schlecht: Zwei alte «Two and a half Men» -Geschichten brachten dem Sender 9,9 und 9,3 Prozent, ehe «2 Broke Girls» auf 7,5 respektive 8,5 Prozent Marktanteil kam. 1,13 Millionen Zuschauern ab drei Jahren waren das Höchste der Gefühle. Zwei neue Folgen von «Mike & Molly» brachten dem Sender nur 7,7 sowie 8,7 Prozent bei den jungen Leuten.

«Das Messie-Team» bescherte RTL II 1,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und passable 6,1 Prozent bei den jungen Menschen. Zur selben Zeit holte kabel eins mit «Teuer oder Billig - wir testen die Besten!» nur 0,93 Millionen sowie 5,3 Prozent bei den Werberelevanten. Und VOX? Die zweite Folge von «Songs, die die Welt bewegten» startete mit 0,87 Millionen Zusehern in die Primetime. Bei den jungen Menschen wurden 6,2 Prozent Marktanteil eingefahren, ehe «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer» mit 6,5 Prozent Marktanteil folgte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72009
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Paul Kemp» freut sich über neue Fansnächster Artikel«The Glades»: Quoten wieder im Aufschwung

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung