Primetime-Check

Montag, 21. Juli 2014

von

Wie lief die Rückkehr von «Danni Lowinski»? Wie stark waren die Nerds von «Big Bang Theory».

Spielfilm-Duell bei den Öffentlich-Rechtlichen: Während das ZDF am Montagabend zur besten Sendezeit einen alten «Stralsund»-Krimi wiederholte, setzte Das Erste auf den «Gott des Gemetzels». Die Krimiware ergatterte dabei 4,99 Millionen Zuschauer und 17,1 Prozent Marktanteil. Mit 7,6 Prozent lief es auch bei den Jungen überdurchschnittlich. Der Spielfilm im Ersten kam derweil auf 3,61 Millionen Zuschauer insgesamt, generierte bei den Jungen aber fantastische 11,4 Prozent. Mit 1,19 Millionen jungen Zusehenden spielte man ganz vorne mit.

Sieger mit bis zu 1,6 Millionen Umworbenen wurde jedoch ProSiebens «The Big Bang Theory», von dem ab 21.15 Uhr gleich sechs Episoden zu sehen waren. Nach zunächst 12,6 Prozent, steigerte sich die Lorre-Sitcom ab 22.15 Uhr auf 16,3 Prozent, dann sogar auf über 17 Prozent. Die beliebteste Episode der Serie kam bei allen auf 1,85 Millionen Zuschauer. Schwer taten sich die im Vorfeld gezeigten «Simpsons», die in der Zielgruppe 9,8 und 11,1 Prozent Marktanteil einheimsten. Sat.1 startete eine neue Staffel von «Danni Lowinski»: Die finale Runde begann mit 9,8 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen und insgesamt 2,15 Millionen Zusehern. Zwar baute die Serie mit Annette Frier die Werte gegenüber dem Vorprogramm aus, blieb aber dennoch weit hinter früheren Ergebnissen zurück. Weiterhin Probleme haben nämlich «Der letzte Bulle»-Wiederholungen ab 20.15 Uhr. In dieser Woche kam der Krimi auf 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

RTL landete mit dem Steffen-Henssler-Format «Henssler hinter Gittern» auf der Nase. Die 20.15-Uhr-Sendung generierte nicht mehr als 12,4 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten und 2,28 Millionen Zuschauer insgesamt. Danach ging es für «Undercover Deutschland» sogar auf 2,05 Millionen nach unten. Bei allen landete die Reportage-Reihe also hinter «Danni». In der Zielgruppe befand sich RTL nach 21.15 Uhr mit gerade einmal 10,9 Prozent im roten Bereich. RTL II setzte derweil auf «Extrem schwer», wusste angesichts von nur 5,2 Prozent aber ebenfalls nicht zu überzeugen.

Zufrieden sein kann weiterhin VOX mit der neuen Feuerwehr-Serie «Chicago Fire». Zwei Folgen des Formats von NBC holten in dieser Woche 7,9 und 7,1 Prozent. Die Reichweiten lagen bei 1,56 und 1,55 Millionen. kabel eins setzte zur besten Sendezeit auf den Film «Mission Impossible», der gute 6,5 Prozent Marktanteil einbrachte.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/71985
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDMAX tunt sich zu Mega-Erfolgnächster Artikel«Danni Lowinski»: Katastrophenstart für Finalstaffel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung