Quotennews

«Tatort: Der Hammer» auf Rekordjagd

von

Boerne und Thiel versammelten mit ihrem neuesten Fall astronomische Zuschauermassen vor den heimischen Empfängern. Auch «Günther Jauch» machte eine gute Figur.

Werte der vergangenen 5 «Tatorte» (ab 3: Zuschauer/Quote)

  • «Tatort: Abgründe» (2. März): 9,15 Mio. / 25,5%
  • «Tatort: Kopfgeld» (9. März): 10,12 Mio. / 27,7%
  • «Tatort: Frühstück für immer» (16. März): 10,24 Mio. / 27,7%
  • «Tatort: Der Fall Reinhardt» (23. März): 11,29 Mio. / 30,0%
  • «Tatort: Borowski und das Meer» (30. März): 9,99 / 28,4%
Dass der neue Münsteraner «Tatort»  mit dem Titel "Der Hammer" problemlos den Tagessieg einfahren würde, sollte aufmerksamen Beobachtern schon vor der Ausstrahlung des Krimis bewusst gewesen sein. Auch dass der Mix aus Krimi und Comedy beim jungen Publikum überdurchschnittlich beliebt ist, war bekannt. Die Werte, die Boerne und Thiel am Sonntag einfuhren, übertrafen jedoch wohl auch die kühnsten Erwartungen der ARD noch ein Stück. Gleich 12,78 Millionen Menschen widmeten sich dem Fernsehfilm um einen als Superheld verkleideten Vertreter der Selbstjustiz.

Dabei sprangen gewaltige 35 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab drei Jahren heraus, die den bisherigen Jahresbestwert der Kölner Kollegen (30,0 Prozent) vor zwei Wochen in den Schatten stellten. Auch in der Zielgruppe ließ der Krimi um Jan-Josef Liefers und Axel Prahl seiner Konkurrenz keine Chance. Die 28,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen untermauerten einmal mehr den Status des Münsteraner Tatorts als beliebteste Variante der Krimi-Reihe. Auffällig: Sogar von den 14- bis 29-Jährigen schalteten ungewöhnlich hohe 20,6 Prozent ein.

Wie hat Ihnen der neue «Tatort» aus Münster gefallen?
Klasse. Wieder ein gelungener Mix aus Crime und Comedy.
85,2%
Leider überhaupt nicht.
4,2%
Solala. Allenfalls «Tatort»-Durchschnitt.
10,6%

Das fantastische Lead-In brachte auch «Günther Jauch»  ansehnliche Werte. Der Talk-Runde, die sich mit Michael Schuhmachers Unfall und den darauffolgenden Reaktionen der Presse beschäftigte, wohnten 5,68 Millionen Menschen bei, was beim Gesamtpublikum zu 19,4 Prozent Marktanteil führte. Die «Tagesthemen»  gaben ab 22:46 Uhr auf 12,3 Prozent ab.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/70139
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 13. April 2014nächster ArtikelTrotz Buschi: «Fernsehgarten» noch nicht ganz in Fahrt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung