Primetime-Check

Sonntag, 23. März 2014

von

Wie gut schnitt diesen Sonntagabend der «Tatort» ab und wie kam «Das gibt Ärger» an?

Die größte Anziehungskraft am Sonntagabend bewies einmal mehr der «Tatort» im Ersten, den sich b 20.15 Uhr 11,29 Millionen Fernsehende ansahen, darunter 3,62 Millionen 14- bis 49-Jährige. Dies resultierte in fantastische 30,0 Prozent Marktanteil insgesamt und starke 17,6 Prozent bei den Jüngeren. Anschließend reizte «Günther Jauch» 5,37 Millionen Wissbegierige ab drei Jahren, was einer Sehbeteiligung von tollen 18,9 Prozent gleichkam. Bei den Jüngeren wurden 1,05 Millionen und sehr gute 9,1 Prozent gemessen. Das ZDF dagegen unterhielt 4,90 Millionen Menschen mit «Einmal Frühling und zurück», die Marktanteile lagen bei soliden 13,0 und mäßigen 5,7 Prozent. Das «heute-journal» generierte dann ab 21.45 Uhr 14,1 und 8,3 Prozent, ehe «Die Brücke II – Transit in den Tod» auf 2,76 Millionen Krimifans und akzeptable 12,8 respektive 7,0 Prozent Marktanteil kam.

RTL lockte ab 20.15 Uhr mit «Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers» 2,68 Millionen Abenteuerfreunde an, was magere 7,4 Prozent beim Gesamtpublikum bedeutete. Bei den Umworbenen standen 1,65 Millionen und unterdurchschnittliche 11,5 Prozent zu Buche. Sat.1 hatte derweil mit seinen Krimiserien mehr Erfolg: «Navy CIS» begeisterte 3,89 Millionen Zuschauer, «The Mentalist» 3,29 Millionen und «Navy CIS: L.A.» brachte es im Anschluss auf 2,71 Millionen. Die Zielgruppenwerte lagen bei weit überdurchschnittlichen 13,7, 11,6 und 13,6 Prozent.

ProSieben strahlte zur besten Sendezeit die Free-TV-Premiere der Actionkomödie «Das gibt Ärger» aus, was 2,35 Millionen Fernsehende zum Einschalten bewegte. In der kommerziell wichtigen Altersgruppe kam die US-Produktion auf sehr gute 12,8 Prozent Marktanteil. Direkt im Anschluss reizte «Shaft – noch Fragen?» 1,23 Millionen TV-Zuschauer insgesamt und solide 10,6 Prozent der Werberelvanten. Weniger gefragt war die Weltkriegsserie «Band of Brothers», die bei RTL II auf dem Programmplan stand. Um 20.15 Uhr erzielte das Format 0,75 Millionen Zuschauer, im Anschluss kamen zwei weitere Folgen auf 0,93 und 0,86 Millionen. In der Zielgruppe wurden schwache 3,1, magere 4,6 und gute 6,7 Prozent Marktanteil gemessen.

VOX setzte auf ein Dschungel-Special von «Das perfekte Promi Dinner», das 2,29 Millionen Menschen für sich begeisterte. In der Zielgruppe kamen sehr gute 10,4 Prozent zustande. Im Anschluss kletterte «Prominent!» auf 12,2 Prozent. Die Reichweite lag bei 1,67 Millionen. kabel eins wiederum zeigte eine «K1 Reportage spezial», die 1,11 Millionen Neugierige interessierte, ab 22.10 Uhr holte «Abenteuer Leben» noch 0,68 Millionen. Die Marktanteile beliefen sich auf magere 4,5 und annehmbare 5,2 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69730
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDschungel-Camper treiben «Promi-Dinner»-Quote in die Höhenächster Artikel«Homeland» hält starkes Niveau nicht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
TENNIS Agnieszka Radwanska beendet erfolgreiche Karriere: https://t.co/zVC5a3KlaU #SkyTennis https://t.co/mC0rnMd8h6
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung