Quotennews

Sat.1: «akte» gerät immer mehr in Trouble

von

Trotz anständigem Vorlauf versagte das Magazin mit Ulrich Meyer auch in dieser Woche wieder.

Keine guten Zeiten für Ulrich Meyer und sein seit Jahren laufendes Sat.1-Format «akte». Schon seit Wochen sehen die Zuschauerzahlen der dienstags um 22.15 Uhr gezeigten Produktion alles andere als gut aus. Und in dieser Woche dürften die Ergebnisse noch mehr weh tun als eigentlich üblich. Mehr als 7,1 Prozent Marktanteil bei den wichtigen Umworbenen waren nicht drin – und das, obwohl der Vorlauf durchaus erfolgreich war.

Ab 20.15 Uhr hatte Sat.1 auf den Film «16 über Nacht!»  gesetzt, eine Komödie mit Sophie Schütt. Erzielt wurden damit gute 11,2 Prozent Marktanteil beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren. 2,31 Millionen Bundesbürger ab drei Jahren schalteten im Schnitt ein – das live ausgestrahlte Magazin aus Berlin hielt danach nur 1,18 Millionen Menschen vor den Bildschirmen.

Noch schlechter sah es übrigens nach 23.15 Uhr aus: «24 Stunden» , ein weiterer Klassiker des Bällchensenders, generierte gar nur noch 5,9 Prozent bei den Umworbenen. Die Gesamtreichweite fiel auf 0,81 Millionen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69643
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelsixx holt sich Hexen ins Programmnächster ArtikelDie Kritiker: «Koslowski & Haferkamp»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung