Primetime-Check

Samstag, 15. Februar 2014

von

Wie schlug sich «DSDS» im Showduell gegen «Schlag den Raab»? Konnte «Wüstenblume» an die Erfolge der Erstausstrahlung anknüpfen?

Tagessieger wurde am Samstagabend die neuste Folge von «Deutschland sucht den Superstar», die 2,16 Millionen 14- bis 49-Jährige und 19,5 Prozent der Umworbenen fesselte. Bei allen ergaben sich aus 3,95 Millionen Zuschauern immerhin noch solide 12,6 Prozent. Probleme hatte ab 22.15 Uhr «Take Me Out», das gegen Stefan Raab bei 2,89 Millionen Zuschauern und 15,8 Prozent der Umworbenen hängen blieb. Stefan Raab selbst holte mit seiner Spielshow «Schlag den Raab» dagegen stärkere 3,19 Millionen Zuschauer und 20,8 Prozent. Insgesamt brachte es die mehrstündige Show auf gute 12,7 Prozent. Einen soliden Job machte «Wüstenblume» im Ersten, das bei Jung und Alt ankam: 3,15 Millionen Zuschauer brachten dem knapp zweistündigen Film annehmbare zehn Prozent bei allen sowie acht Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ein. Für die anschließenden «Tagesthemen» blieben im Anschluss 2,21 Millionen Bundesbürger an den Fernsehapparaten.

Mit 7,3 Prozent lief es für den ZDF-Krimifilm «Der Kommissar und das Meer», der wegen Olympia erst um 20.45 Uhr startete, zwar bei den Jüngeren etwas schlechter, dafür wusste der Streifen mit starken 5,70 Millionen Zuschauern die Marktführung bei allen einzufahren. Der daraus resultierende Marktanteil belief sich auf 18,1 Prozent. «Kommissar Stolberg» hielt nach 21.45 Uhr noch 4,57 Millionen Zuschauer und 17,5 Prozent. Eine mäßige Figur machte dagegen «Das Vermächtnis der Tempelritter» bei Sat.1, das nicht über 1,73 Millionen Zuschauer und 5,7 Prozent bei allen kam. In der Zielgruppe generierte der zehn Jahre alte Abenteuerstreifen kaum bessere 8,7 Prozent. Immerhin lag der Bällchensender damit vor RTL II, das mit «E.T. Der Außerirdische» auf schwache 4,7 Prozent bei 0,89 Millionen Gesamtzuschauern gelangte. Insgesamt ergaben sich gar nur 2,9 Prozent.

Als Flop entpuppte sich der Film «Wild Wild West» bei VOX, der nicht über maue 5,1 Prozent der Jüngeren bei 0,98 Millionen Gesamtzuschauern hinauskam. Auch eine Doppelfolge von «Law & Order: Special Victims Unit» machte ihre Sache mit 4,1 Prozent und 5,9 Prozent in der Zielgruppe im Anschluss ähnlich schlecht. Besser erging es da schon dem «Navy CIS»-Marathon bei kabel eins; 1,29 Millionen bzw. 1,56 Millionen und 1,32 Millionen Zuschauer verhalfen der Krimiserie zu 5,4 Prozent, 6,4 Prozent und sechs Prozent in der Zielgruppe. Bei allen konnten in der Spitze fünf Prozent ermittelt werden.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/69063
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Schlag den Raab» mit besseren Quoten als «DSDS»nächster ArtikelUSA: Zwei Reality-Veteranen kämpfen sich durch

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Stefan Hempel
Danke für die Aufmerksamkeit Bis nächstes Jahr Filzballfreunde https://t.co/3yGu3ozgKZ
Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung