Primetime-Check

Samstag, 18 Januar 2014

von

Wer wurde am Samstagabend Tagessieger: Die letzte Folge von «Stubbe» oder doch wieder das Dschungelcamp? Und wie lief die «Millionärswahl» gegen RTLs Quotengarant?

Tagessieger beim jungen Publikum wurde am Samstagabend wie erwartet die neuste Folge von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!», die ab 22.15 Uhr 4,90 Millionen 14- bis 49-Jährige Zuschauer und 43,7 Prozent der Umworbenen unterhielt. Auch bei allen wurden grandiose 7,83 Millionen Zuschauer bei 27,5 bärenstarken Prozent ermittelt. Der zweite Platz ging ebenfalls an RTL, genauer gesagt an das Lead-in «Deutschland sucht den Superstar», das an diesem Samstag 5,29 Millionen Zuschauer und 16,4 Prozent bei allen erreichte. In der Zielgruppe reichte es mit 27,4 Prozent abermals zu starken Werten, 3,15 Millionen 14- bis 49-Jährige konnten für die Show mit Dieter Bohlen ermittelt werden.

Der Tagessieg beim Gesamtpublikum ging indes an das ZDF, das mit der letzten Folge von «Stubbe» 8,57 Millionen Zuschauer und 26,3 Prozent des Gesamtpublikums ansprach. Selbst beim jungen Publikum sicherte sich der Film mit 11,7 Prozent den zweiten Platz im Ranking. «Kommissar Stolberg» hielt nach dem starken Lead-in noch 4,72 Millionen Zuschauer und 15,2 Prozent vom Abschalten ab. Das Erste hatte mit Volksmusik zugleich beachtlichen Erfolg bei Alt und Jung: Während «Das große Fest der Besten» bei allen sehr gute 17,6 Prozent erreichte, sackte die dreistündige Show in der Zielgruppe solide 6,2 Prozent ein. 5,43 Millionen Zuschauer waren insgesamt dabei.

ProSieben setzte zur besten Sendezeit auf «Sieben Leben», kam damit aber nicht über 1,20 Millionen Zuschauer und 7,9 Prozent der Umworbenen. Die «Millionärswahl» legte nach 22.45 Uhr eine Bruchlandung hin und landete mit 0,31 Millionen Zuschauern und drei Prozent in der Zielgruppe auf desaströsem Niveau. Bei allen wurden gar nur 1,9 Prozent gemessen. Schwestersender Sat.1 setzte dagegen auf die Komödie «Bad Teacher» und überzeugte damit 9,3 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt lief es für den Streifen mit 1,56 Millionen Zuschauern und 4,8 Prozent dagegen weniger zufriedenstellend. «Die Welle» reizte nach 22.15 Uhr noch 1,16 Millionen Zuschauer und acht Prozent der Umworbenen.

Als Flop entpuppte sich der Film «Space Cowboys» bei VOX, der nicht über maue 4,7 Prozent der Jüngeren bei 0,93 Millionen Gesamtzuschauern hinauskam. Besser erging es da schon dem «Navy CIS»-Marathon bei kabel eins; 1,11 Millionen bzw. 1,38 Millionen und 1,19 Millionen Zuschauer verhalfen der Krimiserie zu fünf Prozent, 5,7 Prozent und sechs Prozent in der Zielgruppe. Bei allen konnten in der Spitze 4,2 Prozent ermittelt werden. «10.5 Apokalypse» bei RTL II blieb deutlich hinter diesen Werten zurück und erreichte bis nach 23.30 Uhr nicht mehr als 0,80 Millionen Zuschauer und 2,6 Prozent insgesamt. Bei den 14-bis 49-Jährigen kletterte der Marktanteil gerade mal auf drei Prozent.


© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68541
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Millionärswahl» geht gegen Dschungel endgültig unternächster Artikel«Markus Lanz»: Kurzer Anlauf zum erstklassigen Niveau

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung