Quotennews

Vierfacher «Big Bang» beglückt ProSieben

von

Trotz dreier Reruns gingen auch nach 21:45 Uhr kaum Zuschauer für die herausragend starke Sitcom verloren. Dies pushte auch «TV total» am späten Abend.

«TBBT» in der Vorwoche

Am vergangenen Montag entschieden sich zur gleichen Sendezeit noch 2,55 Millionen für die Premiere von Staffel sieben, bevor im Anschluss ebenfalls drei Wiederholungen gezeigt wurden. Beim Gesamtpublikum wurden 7,0 bis 7,6 Prozent erreicht, bei den Jüngeren sogar fantastische 15,3 bis 16,8 Prozent.
Man könnte meinen, dass sich die deutschen Zuschauer nach Jahren der Dauerbeschallung von «The Big Bang Theory»  an der Sitcom von Chuck Lorre allmählich satt gesehen haben. Die Einschaltquoten sprechen allerdings nach wie vor eine andere Sprache und geben dem Münchener Sender mit seiner sehr großzügigen Nerd-Ration voll und ganz Recht. Die zweite Folge von Staffel sieben erreichte an diesem Montagabend durchschnittlich 2,32 Millionen Menschen, womit klar überdurchschnittliche 6,9 Prozent einhergingen. Besonders gut lief es beim werberelevanten Publikum, wo Sheldon und Co. auf 16,1 Prozent bei einer Sehbeteiligung von 2,04 Millionen gelangten. Im Normalfall kommt der Privatsender nur auf knapp zwölf Prozent dieser Konsumentengruppe.

Ab 21:45 Uhr zeigte man noch drei weitere Folgen, allerdings handelte es sich hierbei lediglich um Reruns aus der vierten und fünften Staffel. Dem deutschen Publikum machte dies wenig aus, mit 1,84 bis 2,34 Millionen Interessenten kam die Comedy-Serie sogar auf noch stärkere 7,6 bis 8,7 Prozent aller Fernsehenden. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen konnte von einem Aderlass wahrlich keine Rede sein: Zwischen 17,2 und 19,1 Prozent kamen hier zustande, bestenfalls lag die Reichweite noch bei 2,02 Millionen.

Ab 23:10 Uhr ging dann «TV total»  auf Sendung, welches vom starken Vorlauf profitierte und immerhin noch 7,0 Prozent aller sowie 14,4 Prozent der jüngeren Zuschauer bei einer Sehbeteiligung von 0,99 Millionen begeisterte. Auch der Auftakt in die Primetime lief mit den «Simpsons» zufriedenstellend: Insgesamt wurden bei maximal 2,07 Millionen zwar nur mittelprächtige 5,5 und 6,1 Prozent erzielt, bei den Umworbenen standen allerdings erfolgreiche 12,9 sowie 14,3 Prozent auf dem Papier.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68441
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBreite Masse bleibt «Hart aber fair» fernnächster Artikel«X-Diaries»: Neue Folgen, miese Quoten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung