Primetime-Check

Sonntag, 22. Dezember 2013

von

Klare Verteilung: Neben eindeutigen Gewinnern am Sonntagabend gab es auch ganz klare und große Verlierer.

In richtig gut, irgendwie in Ordnung und absolut schlecht lassen sich die am Sonntagabend gezeigten Programme der acht großen deutschen Kanäle unterteilen. Richtig gut lief das Programm des Ersten, des Zweiten und von RTL. «Tatort: Allmächtig», ein Münchner Fall, dominierte die Primetime bei allen mit 8,30 Millionen Zuschauern und 22,9 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum aber reichte es angesichts von 17,9 Prozent (2,55 Millionen) nur für Position zwei. Nach dem «Tatort» debütierte in diesem Winter «Mankells Wallander», der insgesamt 4,34 Millionen Menschen anlockte und somit das Duell gegen «Inspector Barnaby» im Zweiten gewann. Barnaby generierte nach 21.45 Uhr 3,49 Millionen Zuschauer. Zuvor hatte das ZDF «Rosamunde Pilcher: Zu hoch geflogen» gezeigt und 5,58 Millionen Menschen (15,4%) begeistert.

Im Spielfilmduell der Privaten gewann RTL mit seinem «Zoowärter» klar vor dem vierten Teil von «Mission Impossible»: «Der Zoowärter» kam insgesamt auf 4,90 Millionen und 13,8 Prozent – bei den Umworbenen fanden sich genau 22 Prozent ein, um die Produktion ab 20.15 Uhr bei RTL zu verfolgen. «Mission Impossible: Phantom Protokoll» generierte derweil 3,79 Millionen Zuseher insgesamt und 11,3 Prozent. Bei den Umworbenen war ProSieben mit 18,3 Prozent (2,45 Millionen) überaus erfolgreich. Der direkt im Anschluss ab 23.00 Uhr gezeigte dritte Teil der Reihe bescherte dem Münchner Sender dann noch tolle 16,8 Prozent Marktanteil in der Altersklasse 14 bis 49 Jahre.

Übel gefloppt sind hingegen die Programme von kabel eins und VOX: Bei kabel eins reichte es für eine weitere Ausgabe der «Geschmacksjäger» nur mehr für 2,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Dass sich «Abenteuer Leben» ab 22.20 Uhr dann auf durchschnittlich 5,4 Prozent steigerte, ist eine wahre Leistung. Ähnlich verhielt es sich bei VOX, wo «Das perfekte Promi Dinner» ab 20.15 Uhr mit gerade einmal 3,7 Prozent floppte, «Prominent» die Werte nach 22.45 Uhr dann aber auf 7,1 Prozent in der Zielgruppe anhob.

Im Mittelfeld spielten am Sonntag RTL II mit den Filmen «Der Polarexpress» und «#9», die beide auf jeweils 6,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kamen. 1,47 und 1,01 Millionen Bundesbürger sahen zu. Sat.1 spulte sein Serienprogramm ab; erreichte mit «Navy CIS» und «Navy CIS: L.A.» 7,7 und 7,2 Prozent – also ebenfalls deutlich schwächere Werte als normal. «Hawaii Five-0» bescherte dem Bällchensender dann bessere 8,9 Prozent Marktanteil und insgesamt 1,97 Millionen Zuschauer.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/68106
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Mission: Impossible 4» erkämpft sich starke Quotennächster ArtikelExorzismus-«Tatort» holt Primetimesieg

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sven Töllner
RT @SkyDeutschland: Sky fördert den Nachwuchs: Der erste Empfänger des Sky Sports Scholarships in Deutschland kämpft sich nach überstandene?
Chris Lymberopoulos
Entwarnung bei Jonas Hector und Erleichterung beim 1. FC Köln! @fckoeln #effzeh #hector #ssnhd #Köln #DFBTeam https://t.co/NFvBr7Z6YO
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung