Quotennews

«Supertalent»: Halbfinale II sehr stabil

von

Den Finaleinzug weiterer fünf Kandidaten schauten am Samstagabend fast genauso viele Menschen wie sieben Tage zuvor: Etwas weniger als vier Millionen.

Derzeitiger Staffelschnitt von «Das Supertalent»

  • Durchschnittliche Zuschauerzahl: 5,09 Millionen Zuschauer
  • Durchschnittlicher MA (insgesamt): 17,1 Prozent
  • Durchschnittlicher MA (Zielgruppe): 26 Prozent
«Das Supertalent»  befindet sich auf der Zielgeraden. Nachdem am Samstagabend die letzten Finalisten ermittelt wurden, steht kommende Woche das Finale der Show an. Schon jetzt dürften die Verantwortlichen eine sehr positive Bilanz ziehen: Denn anders als von vielen Kritikern herbeigeschworen, gelang es der Show, den Abwärtsflug aufzuhalten. Standen 2012 für Staffel sechs summa summarum nur 23,6 Prozent zu Buche, sieht es für die siebte Staffel mit einem derzeitigen Schnitt von 26 Prozent im Mittel deutlich freundlicher aus (siehe Infobox). Zwischenzeitlich beschwang sich die Castingshow im Oktober sogar auf Marktanteile von über 30 Prozent bei rund sechs Millionen Zuschauern– ein Wert, den selbst Optimisten wohl kaum für möglich gehalten hätten.

Von dieser Marke blieb das zweite Halbfinale an diesem Samstagabend zwar entfernt, sehr ordentliche Quoten waren für den Talentzirkus dennoch wieder möglich. 3,96 Millionen Zuschauer ab drei Jahren bescherten RTL ab 20.15 Uhr einen starken Marktanteil von 14,5 Prozent bei allen. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Interessierten stammten 2,04 Millionen Zuschauer, die der Show hier eine Quote von 21,1 Prozent einbrachten. Gegenüber dem ersten Halbfinale, das vor einer Woche noch 3,95 Millionen Zuschauer anzusprechen wusste, konnte man die Quoten damit exakt konstant halten.

Im Anschluss an die Talentshow wusste Mario Barth viele Zuschauer am Abschalten zu hindern und erreichte mit seiner Comedyshow «Willkommen bei Mario Barth»  19,6 Prozent der Umworbenen. Bei allen ergaben sich aus 2,55 Millionen Nachtschwärmern ab 23.35 Uhr nicht minder schlechte 15,3 Prozent. «Der große Böse Mädchen - Promi-Check» schloss den Abend zu nächtlicher Stunde schließlich mit 1,55 Millionen Zuschauern und kaum schwächeren 19,4 Prozent ab.

Der Abend war aber auch schon das einzige, was bei RTL am Samstag funktionierte. Gegen Wintersportübertragungen im Ersten war das Programm der Kölner zumeist chancenlos. Eine Wiederholung von «Martin Rütter live! Hund – Deutsch, Deutsch – Hund» erreichte ab 14.15 Uhr nur 5,4 Prozent bei 0,75 Millionen Zuschauer. «Die Schulermittler»  verloren im Anschluss sogar noch auf 4,5 Prozent – trauriger Tiefpunkt. Erst mit «RTL aktuell»  am Vorabend ging es für die Kölner bergauf.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/67802
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Elton zockt», ProSieben verliertnächster ArtikelMehr Zuschauer zeigen «Herz für Kinder»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung