Primetime-Check

Mittwoch, 11. September 2013

von

Wie gefragt war die «Wahlarena» mit Peer Steinbrück und wie schnitt «Under the Dome» in Woche zwei ab?

Die meisten Zuschauer erreichte am Mittwochabend das ZDF, das mit einer weiteren Folge «Nord Nord Mord» 7,31 Millionen Fernsehnutzer ansprach. Starke 24,5 Prozent Marktanteil standen insgesamt auf dem Konto, mit 1,31 Millionen 14- bis 49-Jährigen kamen bei den Jüngeren sehr gute 11,6 Prozent zustande. Im Anschluss informierte das «heute-journal» 4,63 Millionen Interessenten, die Marktanteile sanken auf weiterhin löbliche 17,3 und 8,0 Prozent. Das «auslandsjournal» gab dann ab 22.15 Uhr auf unterdurchschnittliche 2,36 Millionen und 10, respektive 5,8 Prozent ab. Das Erste erreichte zur besten Sendezeit mit der «Wahlarena» solide 3,87 Millionen Fernsehende, darunter 1,03 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt kamen 12,9 Prozent zustande, bei den Jüngeren wurden sehr gute 9,1 Prozent gemessen. «Plusminus» schnitt anschließend ab 21.35 Uhr mit 3,37 Millionen und 12,4 respektive 7,5 Prozent ungewohnt gut ab.

RTL lockte ab 20.15 Uhr mit «Die 25 peinlichsten TV-Momente der Welt» durchschnittliche 3,15 Millionen Zuschauer an, die Sehbeteiligung belief sich auf 10,9 Prozent. In der Zielgruppe brachte es die Countdownshow auf 1,85 Millionen Interessenten und gute 16,8 Prozent. Sat.1 hingegen fiel mit «Die strengsten Eltern der Welt» auf die Nase und erzielte bloß 1,88 respektive 0,85 Millionen Zuschauer. Dies entsprach Marktanteilen von mageren 6,5 respektive 7,7 Prozent. Ab 22.15 Uhr floppte auch «Schluss mit Mobbing», das 4,9 und 6,0 Prozent generierte.

Mit der zweiten Episode der Eventserie «Under the Dome» holte ProSieben ab 20.15 Uhr 2,97 Millionen Fernsehende ab, in der kommerziell wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nahm das Format tolle 21,3 Prozent der TV-Konsumenten gefangen. RTL II wiederum startete seine Promi-Dokusoap «Schickeria Deluxe» und sprach damit gerade einmal 0,70 Millionen Neugierige an. Bei den Werberelevanten standen maue 4,3 Prozent Marktanteil zu Buche. «Autopsie – Mysteriöse Todesfälle» sank daraufhin auf 0,65 Millionen Gesamtzuschauer, bei den Umworbenen wurden 4,3 Prozent gehalten.

«Rizzoli & Isles» bescherte VOX wiederum ab 20.15 Uhr 1,44 Millionen Krimifreunde, ehe die neue Anwaltsserie «Fairly Legal» 1,33 Millionen Zuschauer generierte. Bei den Jüngeren fuhren die beiden Serien ausbaufähige 5,7 und 6,2 Prozent ein. kabel eins erreichte ab 20.15 Uhr «Die purpurnen Flüsse» 1,06 Millionen Thriller-Fans, ab 22.30 Uhr kam «Copykill» noch auf 0,55 Millionen. Bei den Umworbenen wurden gute 5,2 und 5,8 Prozent eingefahren.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/66088
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMega-Wert I: Boost für «Nord Nord Mord»nächster ArtikelGeiss-Kollegen legen in «Schickeria Deluxe» einen Fehlstart hin

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung