Quotennews

«Ultimative Chart Show» kommt weiter nicht vom Fleck

von

Die RTL-Show macht samstags derzeit unerwartet viele Probleme: Auch mit der dritten neuen Ausgabe konnten die Kölner keine zufriedenstellende Werte einfahren.

Quotenverlauf «Chart Show»

  • 03.08.2013, „Die erfolgreichsten deutschen Alben“: 13,4 %
  • 10.08.2013, „Die erotischsten Musikvideos“: 11,6 %
  • 17.08.2013, „Die erfolgreichsten Sänger des neuen Jahrtausends“: 12,4 %
MA 14-49
Beim zehnjährigen Jubiläum schien für «Die Ultimative Chart Show» mit Olli Geissen in der Quotenwelt noch alles in Ordnung zu sein, schließlich erzielte die Sendung Mitte Juni beeindruckende 20,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Doch seitdem neue Ausgaben der Show am Samstagabend gezeigt werden, kann RTL von solchen Werten nur noch träumen. Der vorläufige Tiefpunkt wurde vorherige Woche mit nur noch 11,6 Prozent der Werberelevanten erreicht. Diese Woche konnte man sich zwar davon erholen, doch gute Quoten sehen nach wie vor anders aus:

Lediglich 12,4 Prozent der wichtigen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren wollten zur besten Sendezeit verfolgen, wer der erfolgreichste Sänger des neuen Jahrtausends war. Die Reichweite bei den Zuschauern ab drei Jahren betrug 1,59 Millionen. Zum Vergleich: Die beiden vorherigen Sendungen erzielten 1,7 sowie 1,61 Millionen. Besonders bitter für die Kölner: Mit einer «Indiana Jones»-Wiederholung erreichte Konkurrent Sat.1 zeitgleich hervorragende 17 Prozent Marktanteil (wir berichteten).

Kurios: Für die kurzen «RTL News», die um 23.21 Uhr eingeschoben wurden, wurden sehr gute 17,2 Prozent Zielgruppen-Marktanteil ausgewiesen. «Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden»  kam gegen 23.30 Uhr dennoch nicht über schwache 13,9 Prozent Marktanteil hinaus. Und so kam es, dass der Abstand zwischen ProSieben und RTL am Samstag im Tagesvergleich nicht besonders groß ausfiel: Die Kölner lagen mit 11,5 Prozent zwar erneut an der Spitze, ProSieben war dem Marktführer mit 10,7 Prozent jedoch dicht auf den Fersen.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/65584
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKinder-Spezial von «Deutschlands Superhirn» schneidet schlechter abnächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 17. August 2013

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung