TV-News

AXN und Watchever zeigen das Ende von «Breaking Bad»

von

Bald ist Schluss mit der Kult-Serie um den zum Drogenboss aufgestiegenen Walter White – Watchever streamt die letzten Folgen.

An diesem Sonntag ist es so weit: AMC nimmt die fünfte und letzte «Breaking Bad»-Staffel nach elf Monaten wieder ins Programm auf und zeigt die finalen acht Folgen der Serie über den krebskranken Chemielehrer, der aus Finanzsorgen zum Drogenboss aufstieg. Auch in Deutschland hat die Drama-Serie inzwischen eine riesige Fangemeinde aufgebaut - deswegen sollen die neuesten Folgen auch den deutschen Fans nicht lange vorenthalten werden.

Hierfür stellt neben Pay-TV-Sender AXN auch das Video-On-Demand-Angebot Watchever die letzten Folgen von «Breaking Bad»  im englischen Originalton zur Verfügung. Dementsprechend können Watchever-Nutzer die neuesten Folgen ab dem 14. August, immer mittwochs (drei Tage nach US-Ausstrahlung), in der Originalversion abrufen. Im Herbst sollen die Episoden auch in deutscher Synchronisation zur Verfügung gestellt werden.

Bereits einen Tag früher kommen die Pay-TV-Kunden bei AXN in den Genuss der finalen Episoden - und zwar ab dem 13. August immer dienstags um 21.00 Uhr. In der ersten neuen Folge mit dem Titel "Blood Money", führt Hauptdarsteller Bryan Cranston selbst Regie. Am 1. Oktober ist dann auf AXN endgültig Schluss mit «Breaking Bad» . Acht Tage später (9.10.) kann man sich auf AXN vom Rest der fünften Staffel «BB»-Staffel schließlich noch auf Deutsch unterhalten lassen.

Kurz-URL: qmde.de/65417
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZweite «Teen Wolf» Staffel bei RTL II im Anmarschnächster ArtikelSixx: dritte Backrunde für Enie

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung