Quotennews

«Schlag den Star» kehrt mittelmäßig zurück

von

Der Auftakt der neuen Staffel kam nur beim Gesamtpublikum klar über den Senderschnitt. «Clash! Boom! Bang!» verlor im Anschluss noch leicht an Relevanz.

Durchschnittswerte früherer Staffeln

  • Staffel 1 (2009): 9,5% / 17,4%
  • Staffel 2 (2010): 9,8% / 17,7%
  • Staffel 3 (2011): 7,3% / 12,6%
  • Staffel 4 (2012): 7,3% / 13,5%
  • Staffel 5 (2013): 7,6% / 13,0%
  • Staffel 6 (2014): 9,6% / 17,4%
Seit 2009 ist «Schlag den Star»  mittlerweile auf ProSieben zu sehen. Der weniger spektakuläre Ableger von «Schlag den Raab»  war in den ersten drei Staffeln sogar Bestandteil der regulären TV-Saison, wurde jedoch aufgrund nachlassender Quoten im vergangenen Jahr erstmals nur im Sommerprogramm ausgestrahlt. Da sich dieser Schritt durchaus bezahlt machte, setzt der Münchener Sender auch diesmal wieder auf vier neue Folgen in der Sommerpause. Der Auftakt mit Comedian Matze Knop verlief dabei jedoch nicht wirklich erfolgreich.

Im Schnitt verfolgten 1,59 Millionen Menschen die gut zweistündige Ausstrahlung, was einem Marktanteil von 6,6 Prozent entsprach. Damit lag das Format in etwa auf Höhe der Auftaktfolge des Vorjahres, wo Tim Lobinger Ende Juni 6,9 Prozent aller Konsumenten angelockt hatte. In der besonders stark umworbenen werberelevanten Zielgruppe wurden jedoch nur 11,0 Prozent generiert, hier betrug die Reichweite 0,93 Millionen. Im Vorjahr wurden zu Beginn noch klar stärkere 12,4 Prozent bei 0,94 Millionen Interessenten erzielt.

Im Anschluss daran strahlte man mit «Clash! Boom! Bang! - Die Stunde der Abrechnung» ein weiteres Showformat aus, das sogar seine Premiere feierte. Die erste von vorerst vier geplanten Ausgaben kam auf eine Zuschauerzahl von 1,18 Millionen, die noch mit soliden 6,0 Prozent Marktanteil einherging. Bei den 14- bis 49-Jährigen interessierten sich im Schnitt 0,76 Millionen für das Duell zwischen Micaela Schäfer und Gina-Lisa Lohfink, dies entsprach einem schwachen Marktanteil von 10,1 Prozent.

Zu später Stunde zeigte ProSieben schließlich die Actionkomödie «Die etwas anderen Cops» , welche noch vor einem halben Jahr am Sonntagabend zu sehen war. Diesmal kam die US-Produktion aus dem Jahr 2010 auf 0,50 Millionen Konsumenten, dies waren 5,8 Prozent aller Fernsehenden. Beim jungen Publikum schaffte es der Film mit Will Ferrell auf eine Reichweite von 0,38 Millionen, welche mit mittlerweile indiskutablen 8,8 Prozent dieser Zuschauergruppe einherging.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/64509
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDrei, zwei, eins – mein Thommy!nächster ArtikelHorrorfilme: Nur Sat.1 überzeugt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
Wie sieht das Finale am Sonntag aus? #atpfinals
Sky Sport News HD
Tennis vom Feinsten! Djokovic gegen Cilic heute ab 21:00 Uhr LIVE auf Sky Sport 1 HD! https://t.co/hIX23ZSuRJ https://t.co/eqEnlU3PPm
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung