U21-EM floppt am späten Nachmittag

Das Gruppenspiel Russland – Deutschland hatte am Mittwoch Probleme, sein Publikum zu finden.

In der Primetime kann sich kabel eins auf die Fußballfans verlassen – am Vorabend dagegen ist die Nachfrage nach der UEFA U21 Europameisterschaft eher gering. Ab 18 Uhr sollte am Mittwoch das Gruppenspiel Russland – Deutschland auf Zuschauerfang gehen, aber die erste Halbzeit der Begegnung sicherte sich nur 0,49 Millionen Interessenten, darunter 0,14 Millionen Werberelevante.

Dies resultierte in schwache 3,3 Prozent beim Gesamtpublikum und miese 2,8 Prozent in der umworbenen Zielgruppe. Die zweite Halbzeit kam sogar noch schlechter an und gab auf 2,7 respektive 1,9 Prozent nach. Die Gesamtreichweite stieg jedoch auf 0,54 Millionen, bei den 14- bis 49-Jährigen waren nur noch 0,12 Millionen dabei.

In der Primetime ging es mit dem Thriller «Collateral»  für kabel eins aber aufwärts: 1,11 Millionen Zuschauer sorgten für gute 4,3 Prozent insgesamt, mit 0,61 Millionen Werberelevanten errang der Film mit Tom Cruise überzeugende 6,4 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/64320

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Collateral ­


Werbung


Newsletter

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

Tennis: Wimbledon Centre Court, 1. Tag

Heute • 12:15 Uhr • Sky Sport HD 1


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Werbung

Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Akte X - Die neuen Fälle»

Zum Heimkinostart der neuesten Staffel des TV-Klassikers «Akte X» verlost Quotenmeter.de tolle Preise. Jetzt mitmachen und gewinnen! » mehr


Werbung

Surftipps

Bluegrass-Legende Ralph Stanley verstorben
Ralph Stanley, ein Patriarch der Appalachian Music, besser bekannt als Bluegrass, ist tot. Am gestrigen Donnerstag, den 23. Juni 2016, ist Ralph St... » mehr

Werbung