Einspielergebnisse

In Deutschlands Kinos: «Hangover 3» bleibt spitze

von

Während die Kinos versuchen, dem Sommer zu trotzdem, hält sich das Wolfsrudel auf der Spitzenposition - vor «Fast & Furious 6» und «After Earth».

Aufgrund eines der ersten, reellen Sommerwochenenden dieses Jahres mussten sämtliche Kinos in Deutschland äußerst harte Umsatzeinbußen hinnehmen. Vor allem die alte und neue Nummer eins – «Hangover 3» – bekam dies zu spüren. Lockte der Komödien-Thriller am Startwochenende noch rund 1,3 Millionen Zuschauer an, ließen sich dieser Tage nur etwa 400.000 Kinogänger zum Kauf einer Karte überreden. Auf Platz zwei düsen sich nach wie vor die Jungs der «Fast & Furious 6»-Clique in die Herzen der Blockbuster-Fans. 185.000 Fans lösten ein Kinoticket für das Auto-Actionspektakel. Zum höchsten Neueinsteiger entpuppte sich, ein bisschen überraschend, M. Night Shyamalans umstrittener Apokalypse-Film «After Earth», bestückt mit Will und Jaden Smith in den Hauptrollen. Trotz der vernichtenden Kritiken ließen es sich rund 175.000 Zuschauer nicht nehmen, einen Blick auf den Fast-Blockbuster zu riskieren.

Gänzlich anderen Stoff bietet einen Platz weiter unten die derzeit wohl größte Überraschung des Kinojahres. Baz Luhrmanns hinreißende Literaturverfilmung «Der große Gatsby» animierte auch in Woche fünf noch 100.000 Zuschauer zum Kauf einer Kinokarte und knackte damit die Millionenmarke. Eine ähnliche Überraschung findet sich auf Rang acht. «Snitch – Ein riskanter Deal» blieb mit nur 25.000 Zuschauer weit unter den Erwartungen zurück, bildet jedoch den zweithöchsten Neueinsteiger der Woche. «Before Midnight», der abschließende Teil der Romantik-Trilogie, schrammte mit knapp 14.000 Besuchern um Haaresbreite an den Top 10 vorbei.

In den USA überraschte der diese Woche auch in Deutschland startende Horrorthriller «The Purge – Die Säuberung». Bei Produktionskosten von nur drei Millionen Dollar spielte der Streifen gut 36 Millionen ein und bescherte Hauptdarsteller Ethan Hawke den erfolgreichsten Filmstart seiner Karriere. Auf Platz zwei ergibt sich ein ähnliches Bild wie hierzulande. Auch die US-Amerikaner scheinen weiterhin Freude an der wenig anspruchsvollen «Fast & Furious»-Reihe zu haben und hieven den Streifen, mit einem am Wochenende generierten Einspiel von knapp 20 Millionen Dollar, über die magische 200-Millionen-Grenze. Auf Platz drei findet sich eine Überraschung: «Die Unfassbaren – Now You See Me» trumpft weit über den Erwartungen mit einem ähnlich hohen Einspiel von ebenfalls knapp 20 Millionen Dollar auf. Den höchsten Neueinstieg bildet «Prakti.com» mit rund 18 Millionen Dollar. Damit erfüllt er ganz die (niedrigen) Erwartungen des Studios. Neben «Fast & Furious 6» schaffte es die Woche auch «Star Trek into Darkness» dank der 11,7 Millionen Dollar von diesem Wochenende über die 200-Millionen-Hürde.

Kurz-URL: qmde.de/64252
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSky+: Große Festplatte nun auch für Kabelkundennächster ArtikelDie Kritiker: «Unkraut im Paradies»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung