US-Fernsehen

ABC bestellt Ableger von «Once Upon a Time»

von

Die Mutterserie wurde ebenfalls verlängert – geben wird es aber wohl nur eine kurze Staffel.

Der amerikanische Sender ABC hat schon vor der offiziellen Programmpräsentation, die in der kommenden Woche stattfindet, mitgeteilt, dass man einen Ableger der Serie «Once Upon a Time»  bestellt habe. Das neue Format trägt den Titel «Once Upon a Time in Wonderland»  - genaue Details zur Serie gibt es aber noch nicht.

Schon während der Pilotprozesses war aber die Rede davon, dass es sich dabei um eine Art Miniserie handeln könnte – vermutlich mit zehn oder 13 Episoden. Diese soll dann im Winter auf dem Sendeplatz des Originals laufen, sodass ABC Fans des Märchenformats durchgehend mit neuen Geschichten begeistern kann.

Spielen soll die Geschichte im Wunderland zu einer Zeit, bevor der Fluch einsetzt. Emma Rigby, Peter Gadiot und Michael Socha haben Hauptrollen ergattert. Edward Kitsis und Adam Horowit, die auch das Original machen, sind für den Ableger verantwortlich. Der Pilot wurde unter dem Dach der ABC Studios produziert.

Kurz-URL: qmde.de/63718
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNBC kippt «The New Normal»nächster ArtikelAus dem «EffEff»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung