Quotennews

«The Voice Kids» verliert weiter

von

Auch die zweite Battle-Ausgabe konnte den latenten Abwärtstrend nicht stoppen. Ein großer Erfolg für Sat.1 ist das Format jedoch noch immer.

Schon mit der fünften Ausgabe neigt sich die erste Staffel von «The Voice Kids»  stark dem Ende entgegen. Neben den drei Blind Auditions und den nun zu Ende gegangenen zwei Battle-Ausgaben wird es in der kommenden Woche nur noch ein live ausgestrahltes Finale geben. Aus Quotensicht dürfte das Format als voller Erfolg bewertet werden, denn auch wenn diesmal wieder ein paar Zuschauer verloren gingen, lag man noch immer klar im grünen Bereich - auch beim Gesamtpublikum, wo noch immer klar überdurchschnittliche 11,5 Prozent bei 3,32 Millionen Zuschauern erreicht werden konnten. In der werberelevanten Zielgruppe führten 1,85 Millionen Interessenten zu sehr guten 18,2 Prozent.

Ein neuer Tiefpunkt wurde hiermit trotzdem markiert, denn vor allem die Blind Auditions hatten in den ersten drei Wochen doch deutlich mehr zu bieten. Bei Zuschauerzahlen zwischen 3,90 und 4,36 Millionen wurden insgesamt bis zu 13,8 Prozent Marktanteil verbucht, während in der Zielgruppe zwischen 21,7 und 22,1 Prozent bei maximal 2,45 Millionen generiert wurden. Die erste Battle-Folge fiel danach auf nur noch 3,52 Millionen zurück, schaffte jedoch immer noch gute 11,8 Prozent bei allen und sehr gute 18,0 Prozent bei den jüngeren Konsumenten.

Auch ab 22:40 Uhr hielt sich der Privatsender zunächst deutlich oberhalb der eigenen Norm, denn eine neue Folge «Ladykracher»  erreichte beim Zielpublikum gute 12,1 Prozent bei 1,12 Millionen. Bei allen Konsumenten ab drei Jahren sah es nicht ganz so gut aus, hier standen maue 7,5 Prozent bei 1,76 Millionen auf dem Papier. Dennoch gab es in der jüngeren Vergangenheit schon wesentlich erfolglosere späte Freitagabende.

Nicht mehr wirklich zu begeistern vermochte schließlich «Pastewka» , das allerdings ab 23:10 Uhr auch nur mit einer Wiederholung an den Start ging. Die Sehbeteiligung lag hier noch bei 1,26 Millionen, was einem Marktanteil von 6,7 Prozent entsprach. Bei den 14- bis 49-Jährigen hielt man sich noch leicht oberhalb des Senderschnitts, bei 0,82 Millionen wurden 10,7 Prozent generiert.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63580
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Big Bang Theory» erholt sich wiedernächster Artikel«Let's Dance» bleibt erfolgreich

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Eric Heatherly veröffentlicht neue Single Somethin' Stupid
Eric Heatherly und Lindsey Stacey nehmen anlässlich ihrer Hochzeit das Sinatra-Duett auf. Lange Zeit war es Still um Eric Heatherly, der durch sein... » mehr

Werbung