Dortmunds Gala übertrifft Halbfinal-Werte aus 2012

Nochmal mehr Menschen haben in diesem Jahr die Halbfinal-Spiele gegen Real in der Champions League gesehen.

Auch Sky punktet

An die mehr als 1,5 Millionen Zuschauer beim Exklusiv-Spiel am Dienstag kam Sky mit Dortmund vs. Madrid am Mittwoch nicht ran. Dennoch wurden tolle 0,91 Millionen Menschen für die von Kai Dittmann begleitete Partie ausgewiesen. Der Bezahlsender ergatterte ab 20.45 Uhr somit 2,9 Prozent Marktanteil bei allen und 3,7 Prozent bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren.
Das ZDF darf sich in den kommenden Wochen noch auf zwei richtig große Quotenkracher freuen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird im Champions League-Finale am 25. Mai in London mindestens eine deutsche Mannschaft stehen. Und glaubt man dem Trend, dann ist das Interesse an den Übertragungen im Zweiten in diesem Jahr nochmal größer als in der zurückliegenden Saison beim Privatsender Sat.1. Das zeigen zumindest die Werte des nun vorliegenden ersten Halbfinalspiels, das am Mittwochabend im Signal Iduna Park zwischen Dortmund und Real Madrid ausgetragen wurde.

Durchschnittlich 13,70 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen laut offizieller Quotenausweisung zu – nicht mit eingerechnet sind Besucher von Sportbars. Zum Vergleich: In der Vorsaison spielte der FC Bayern München im Halbfinale gegen Real, das Hinspiel kam in Sat.1 damals auf 10,76 Millionen Zuschauer, das Rückspiel hatte rund 12,6 Millionen Zuseher. Allgemein wurde seit Beginn der Champions League in Deutschland im Halbfinale nie eine bessere Reichweite gemessen. Im Vergleich zum Hinspiel 2012 also stieg der Wert schon jetzt um drei Millionen. 43,8 Prozent aller Zuschauer und 40,5 Prozent der Jungen verfolgten die 4:1-Gala der Gelb-Schwarzen.

Noch 7,78 Millionen Menschen sahen im Nachlauf die Zusammenfassung des am Dienstag exklusiv bei Sky gezeigten Spiels zwischen Bayern München und dem FC Barcelona. Bei allen wurde eine Quote von genau 40 Prozent ausgewiesen. König Fußball schob zudem auch das nachfolgende Programm an. Das ab 23.20 Uhr gezeigte «auslandsjournal»  kam auf 25,5 Prozent Marktanteil – kann so also seine Jahresbilanz gehörig aufpolieren. Insgesamt sahen 3,55 Millionen Menschen zu.

Der ab 23.50 Uhr gezeigte Fußball-Talk von «Markus Lanz» , unter anderem mit Moderatorin Julia Scharf und dem Kommentator Wolff Fuß, holte dann 2,02 Millionen Zuschauer und eine Gesamtquote von 24,7 Prozent. Nur vier Sendungen des Formats (gezeigt alle während der Fußball-EM 2012) holten bessere Marktanteile. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam der einstündige Talk aus Hamburg auf starke 19,6 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
 •  Kurz-URL: qmde.de/63416

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Tags

Champions League ­ Markus Lanz ­ Sky ­ ZDF ­ auslandsjournal ­


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Sky TV-Tipp

UEFA Champions League FC Bayern München - Atlético Madrid

Heute • 19:30 Uhr • Sky Sport 3 HD


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport News HD
Nächste Runde: Auch vier Tage danach ist das Elfer-Thema um Timo Werner noch aktuell..... #ssnhd https://t.co/nHDTU8Subi
Marco Wiefel
#Roger Schmidt zur augenblicklichen Situation vor dem CLSpiel gegen Monaco: "...Wir sind weit entfernt von einer Depression" #bayer04 #ssnhd
Werbung
Werbung

Surftipps

Vor 80 Jahren erschien The Passing of Jimmie Rodgers von Ernest Tubb
Bluebird veröffentlicht Ernest Tubbs erste Single "The Passing of Jimmie Rodgers". Er war einer der Pioniere der Country Music: Ernest Tubb. Über 3... » mehr

Werbung