Primetime-Check

Sonntag, 21. April 2013

von

Wie schnitten die kleineren Sender ab? Lief eine weitere Folge von «Promi Frauentausch» diesmal besser?

2013 scheint das Jahr des ARD-«Tatorts» zu sein. Der neue Kölner Fall „Trautes Heim“ bescherte dem Ersten am Sonntag zur besten Sendezeit schier unglaubliche 10,27 Millionen Zuschauer und 28,6 Prozent Marktanteil. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Krimi ganz klar an der Spitze: 3,42 Millionen Zuschauer bedeuteten 24,1 Prozent Marktanteil. Im Anschluss diskutierte «Günther Jauch» die Geschehnisse rund um FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß und kam damit auf seine bis dato besten Ergebnisse. Die Talkshow erreichte starke 23 Prozent Marktanteil bei gesamt 6,67 Millionen Zusehern ab drei Jahren.

Im Zweiten lief der Spielfilm «Fluss des Lebens – Verloren am Amazonas», der etwas anders aufgebaut war, als die klassische ZDF-Schmonzette am Sonntag. 5,02 Millionen Menschen sahen im Schnitt zu; ein ordentliches Ergebnis, aus dem genau 14 Prozent Marktanteil resultieren. Weitere Episoden des Kritiker-Lieblings «Verbrechen» holten ab 22.00 Uhr dann 10,2 und 14,5 Prozent Marktanteil bei 2,81 und 2,73 Millionen Menschen, die zusahen. Bei den Jungen wurden 6,8 und 9,6 Prozent ermittelt. Sat.1 zeigte bereits ab 22.15 Uhr das extra-lange Staffelfinale von «Homeland», das aber nur auf zehn Prozent bei den Umworbenen kam. Der Mix aus «Navy CIS» und «Navy CIS: L.A.» hatte aber zuvor schon Probleme – lief mit 11,4 und 10,6 Prozent schwächer als sonst.

RTL und ProSieben traten wieder zum Spielfilm-Duell gegeneinander an. RTL gewann dieses mit der Produktion «Knowing – Die Zukunft ist jetzt», die auf 17,1 Prozent Marktanteil der Jungen kam. ProSieben zeigte ab 20.15 Uhr «Forbidden Kingdom», kam auf 14,6 Prozent und lag somit dennoch oberhalb des Senderschnitts. Gesamt holte RTL mit seinem Film 3,43 Millionen Zuschauer, während ProSieben auf 2,78 Millionen kam.

Ein Reinfall bleibt weiterhin die Reality «Promi Frauentausch» bei RTL II, die sich diese Woche sogar noch auf 3,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen verschlechterte. Nur noch rund 580.000 Menschen ab drei Jahren schalteten ein. Auch VOX hatte am Sonntag starke Probleme. «Das perfekte Promi Dinner» mit Barbara Wussow, Christian Häckl, Mark Keller und Ulla Kock am Brink holte zur besten Sendezeit nicht mehr als 4,9 Prozent der Jungen. Gesamt kam VOX mit der Produktion von ITV Studios Germany auf 1,37 Millionen Zuschauer. Ebenfalls auf eine Eigenpduktion setzte der Münchner Sender kabel eins, der mit der «K1 Reportage spezial» nicht über 4,5 Prozent der Jungen hinaus kam und somit ebenfalls im roten Bereich verblieb.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/63336
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPopcorn und Rollenwechsel: «Transformers 4» goes Chinanächster Artikel«Homeland» lässt zum Finale nach

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sky Sport Austria
Eigener Auftakt für Parallel-Rennen: Der Weltcup-Kalender der Alpinen steht vor einer Reform! @fisalpine https://t.co/6XjRw8n3Zy
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung