US-Quoten

«Revenge» bereitet weiter Sorgen

von

Die Serie fuhr ihre zweitschlechteste Reichweite aller Zeiten ein – zuvor lief allerdings ein wenig beachteter «Once Upon a Time»-Re-Run. Bei NBC machte eine Wiederholung von «The Voice» ihre Sache recht gut.

Quotenübersicht

  1. CBS: 10,67 Millionen (7% 18-49)
  2. NBC: 4,59 Millionen (3% 18-49)
  3. ABC: 3,64 Millionen (2% 18-49)
  4. FOX: 2,54 Millionen (3% 18-49)
ABC bewegt sich mit seinem Sonntagabend derzeit in eine vollkommen falsche Richtung. «Revenge», das seit diesem Jahr auf dem jahrelangen «Desperate Housewives»-Slot agiert, fuhr am Ostersonntag ihre zweitniedrigste Reichweite ein. Gerade einmal noch 5,42 Millionen Menschen ab drei Jahren interessierten sich im Schnitt für das Format. Beim jungen Publikum landete man bei drei Prozent Marktanteil. Das schwache Ergebnis lag jedoch nicht nur an «Revenge» selbst, sondern ein gutes Stück auch am noch wenig gefragten Vorprogramm: «Once Upon a Time» versagte mit einer alten Ausgabe, kam gar nur auf ein Prozent bei den Umworbenen und auch gesamt war die Märchen-Serie nicht gefragt (2,50 Millionen).

Um 19.00 Uhr hatte ABC ebenfalls wenig zu sagen, ein Oster-Special mit Charlie Brown erreichte zwei Prozent bei den Jungen und gesamt im Schnitt 2,53 Millionen Zuschauer. Nach 22.00 Uhr zeigte der zu Disney gehörende Sender dann noch die neue Drama-Serie «Red Widow» , die mit 4,12 Millionen Zuschauern ab zwei Jahren einen neuen Negativ-Rekord aufstellte. Bei den 18- bis 49-Jährigen holte sie nur drei Prozent Marktanteil.

Gewinner des Abends war übrigens CBS – der Sender profitierte von einer Basketball-Übertragung, die Überlänge hatte. Deshalb liegen auch keine genauen Reichweiten des Senders vor. «60 Minutes» kam auf vermutet rund 13 Millionen Zuschauer, «The Amazing Race» hatte um die zehn Millionen, «The Good Wife» etwa acht Millionen und «The Mentalist» (mit einer Wiederholung) etwas mehr als siebeneinhalb Millionen.

NBC fuhr mit gleich Wiederholungen der aktuellen «The Voice»-Staffel recht gut – oder: Die anderen Sender waren nicht wirklich stärker. Mit drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe stand man somit gut da, zunächst sahen 4,26 und dann 5,28 Millionen Menschen ab drei Jahren zu. FOX zeigte durch die Bank Wiederholungen seiner animierten Sitcoms und generierte damit bis 21.00 Uhr zwischen zwei und vier Prozent Marktanteil. «Bob’s Burgers», «The Cleveland Show» und «The Simpsons» interessierten 1,59, 2,06 und 3,06 Millionen US-Bürger ab zwei Jahren. Eine ab 20.30 Uhr gezeigte weitere «Bob’s Burgers»-Wiederholung kam auf 2,55 Millionen Zuschauer. Konstant blieben die Reichweiten dann nach 21.00 Uhr - «Family Guy» und «American Dad» kamen auf 3,01 und 2,98 Millionen Zuschauer gesamt bei drei Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Kurz-URL: qmde.de/62967
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelConan unterschreibt neuen TBS-Vertragnächster ArtikelNeue Rekorde für «Walking Dead»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung