Primetime-Check

Samstag, 23. März 2013

von

Heute mit dem Quoten-Duell zwischen «Wetten, dass..?» und «DSDS» sowie der Frage, wie sich die anderen TV-Sender schlugen.

«DSDS» vs. «Wetten, dass..?»

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Shows am 19. Januar hatte in der jungen Zuschauergruppe noch «DSDS» die Nase vorn: Damals standen 2,87 Millionen Bohlen-Fans 2,71 Millionen ZDF-Zuschauern gegenüber. Am 23. Februar sah das dann anders aus, mit 2,62 Millionen Jüngeren schlug Lanz die RTL-Show, die damals nur 2,32 Millionen Umworbene versammelt hatte. An diesem Samstag gewann wieder knapp «DSDS».
Tagessieger am Samstagabend wurde trotz weiterer Verluste die neuste «Wetten, dass..?»-Ausgabe mit 7,43 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Der damit einhergehende Marktanteil belief sich auf 24 Prozent bei allen, aus der jüngeren Zuschauergruppe schalteten 2,04 Millionen Interessenten ein. Das führte für die Lanz-Show beim 14- bis 49-jährigen Publikum zu guten 17,8 Prozent. In dieser Altersgruppe fuhr zugleich «Deutschland sucht den Superstar»  leicht besser, die Castingshow mit Raul Richter verzeichnete 2,10 Millionen Menschen in der Zielgruppe sowie die damit verbundenen 18,5 Prozent. Insgesamt spielte das Format hingegen keine Rolle und lag mit 3,54 Millionen Zuschauern sowie 11,6 Prozent weit hinter dem ZDF.

Platz drei im Ranking der Jüngeren sicherte sich indes Sat.1, das mit einer erneuten Ausstrahlung von «Kindsköpfe»  1,64 Millionen Zuschauer generierte. Während die Münchener damit bei allen nicht über 5,2 Prozent kamen, reichte es in der Zielgruppe zu ordentlichen zehn Prozent. Eine überzeugende Figur bei Jung und Alt machte die ARD, die mit «James Bond 007: Casion Royale» 4,21 Millionen Zuschauer bei 13,3 Prozent insgesamt ansprach. Nicht minder erfolgreicher lief es beim jungen Publikum, 1,39 Millionen Interessenten im Alter zwischen 14 und 49 Jahren verhalfen der sieben Jahre alten Produktion zu richtig guten 12 Prozent. Nicht wirklich erfolgreich war in der Zwischenzeit ProSieben, das mit «Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück» 1,60 Millionen Zuschauer sowie 8,9 Prozent in der Zielgruppe erreichte. Insgesamt kam der Sci-Fi-Film auf 5,1 Prozent.

Mit «Meteoriten – Apokalypse aus dem All»  ging unterdessen RTL II baden: Nur 3,5 Prozent in der Zielgruppe bei 0,71 Millionen Gesamtzuschauern stellen – selbst gegen die starke Konkurrenz – ein inakzeptables Ergebnis dar. Ähnlich erging es Halbschwester VOX, die mit «Die Herzogin»  nicht über Marktanteile von vier Prozent bei allen sowie 4,9 Prozent in der Zielgruppe kam. Insgesamt wurden nur 1,25 Millionen Zuschauer angesprochen. Erst die «Samstags-Dokumentation» drehte danach richtig auf und kam auf starke 8,2 Prozent. Seine Sache unter den kleinen Sendern am besten machte wie so oft kabel eins mit drei Folgen von «Navy CIS» , das zunächst auf 1,24 Millionen bzw. 1,44 Millionen Zuschauer sowie vier und 4,5 Prozent insgesamt kam. In der Zielgruppe resultierten daraus 5,1 Prozent und 5,8 Prozent. Eine weitere Folge erreichte ab 22.15 Uhr schließlich 6,7 Prozent in der Zielgruppe.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62821
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLanz kann Abwärtstrend nicht stoppen nächster ArtikelAbraham boxt ARD nach vorn

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Moritz Lang
RT @TennisTV: Game recognise game ? When Beckham met his hero ? #NittoATPFinals https://t.co/ggJb1saThN
Dominik Böhner
RT @NICKSKY: This makes me wonder how much else I don?t know ? https://t.co/6FdhNHukeT
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung