Primetime-Check

Montag, 4. März 2013

von

Wie lief «Traumfrau gesucht» und die Partydoku «Saturday Night» bei RTL II? Verlor «Grimm» Zuschauer, oder gewann man welche?

«Und alle haben geschwiegen», der Fernsehfilm der Woche des ZDF, war am Montagabend das meistgesehene TV-Programm. Der 90-Minüter kam im Zweiten auf gute 5,94 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und 17,9 Prozent Marktanteil. Die Produktion war auch beim jungen Publikum ein Erfolg – hier sahen im Schnitt genau zehn Prozent zu. Ab 21.45 Uhr folgte noch eine Dokumentation zum Thema, die bei allen sogar 18,7 Prozent erreichte und auch in Sachen Reichweite kaum nachgab: Noch 5,60 Millionen Bundesbürger sahen zu. Bei den 14- bis 49-Jährigen stiegen die Werte auf 10,3 Prozent Marktanteil.

Gewinner in der Zielgruppe wurde eine neue Folge der Krimiserie «Der letzte Bulle», die Sat.1 zur besten Sendezeit sehr gute 15,0 Prozent Marktanteil bescherte. Die ITV Studios Germany-Produktion mit Henning Baum in tragender Rolle hatte gesamt 4,01 Millionen Zuschauer. Danach holte «Danni Lowinski» mit einer frischen Episode deutlich schwächere 2,49 Millionen Zuseher ab drei Jahren und einen Zielgruppen-Marktanteil in Höhe von 11,5 Prozent. Bei VOX bleibt «Grimm» ein großer Erfolg. Die Fantasy-Krimiserie generierte ab 21.15 Uhr sehr starke 12,9 Prozent Marktanteil. 1,57 Millionen Zuschauer waren werberelevant, insgesamt schauten 2,56 Millionen zu. Im Vergleich zur Vorwoche sanken Reichweite und Marktanteil aber. Auf ebenfalls 2,56 Millionen Zuschauer kam zuvor «CSI: NY», das beim jungen Publikum 11,2 Prozent Marktanteil holte.

Verluste auch für Joko & Klaas in «Circus Halligalli»: Die zweite Folge der neuen ProSieben-Sendung kam noch auf 12,7 Prozent bei insgesamt etwas mehr als 1,2 Millionen Zuschauern. Zuvor liefen zwei Episoden von «The Big Bang Theory» vor 13,3 und 13,0 Prozent der Umworbenen, die gelbe Familie der «Simpsons» hatte die Primetime für ProSieben mit ordentlichen 12,3 und 11,2 Prozent eröffnet. RTL hatte am Montagabend wieder Probleme. Der Quiz-Klassiker «Wer wird Millionär?» kam nicht mehr über 13,3 Prozent Marktanteil der 14- bis 49-Jährigen hinaus, wurde insgesamt aber von starken 5,02 Millionen Bundesbürgern gesehen. «Rach, der Restauranttester» generierte eine Stunde später ebenfalls wenig berauschende 13,7 Prozent, verlor aber alte Zuschauer und kam gesamt somit nur auf 4,04 Millionen.

RTL II setzte auf die erstarkten «Wollnys», kam damit auf 10,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Die ab 21.15 Uhr gezeigte Kuppelsendung «Traumfrau gesucht» war danach für acht Prozent gut, ehe «Saturday Night», die neue Partydoku, auf 6,1 Prozent fiel und sich auf Höhe des Senderschnitts bewegte. Im Ersten lief es ab 21.00 Uhr für «Hart aber fair» (2,48 Millionen, 7,8%) nicht gut, zuvor war eine Dokumentation namens «Die fantastische Reise der Vögel» noch für 3,52 Millionen Menschen und 10,6 Prozent ab drei Jahren interessant gewesen. Einen Spielfilm zeigte kabel eins: «3 Engel für Charlie» führte den Sender aber nicht wirklich ins Quotenglück: Vom Verderben war man mit 5,3 Prozent in der Zielgruppe und rund 960.000 Zuschauern gesamt aber auch ein gutes Stück entfernt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/62455
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Circus HalliGalli» darf weiter jubelnnächster ArtikelGesellschaftskritisches ZDF-Drama holt Tagessieg

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung