US-Quoten

Fast 30 Millionen sehen die Grammys

von

Gegenüber dem Vorjahr fiel die Reichweite allerdings. Schwach präsentierten sich im Gegenprogramm die Serien «Revenge» und «Once Upon a Time».

Im vergangenen Jahr stand die Grammy-Verleihung im Schatten des plötzlichen Todes von Whitney Houston. Fast 40 Millionen Zuschauer sahen damals den Musikpreis, der somit einen neuen Allzeitrekord aufstellte. In diesem Jahr fielen die Zahlen wieder auf ein relativ normales Niveau: 28,12 Millionen schauten zu und bescherten dem übertragenden Sender CBS ab 20 Uhr hervorragenden 24 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. In der Stunde zuvor sahen 11,13 Millionen und fünf Prozent das Magazin «60 Minutes».

Gegen die Grammys hatten nur wenige Formate eine Chance. Halbwegs erfolgreich schnitt noch «Once Upon A Time» bei ABC ab, das 7,02 Millionen und fünf Prozent verfolgten. Dennoch markierten diese Zahlen einen neuen Allzeit-Negativrekord. Gleiches galt um 21 Uhr für «Revenge», das noch 5,07 Millionen und drei Prozent verfolgten. Am Spätabend sackte die Quote mit dem Special «Revenge for Real» auf zwei Prozent und 2,89 Millionen. Zufriedenstellend lief es für ABC allerdings vor der Grammy-Verleihung: Um 21 Uhr sahen 7,28 Millionen Menschen eine neue Ausgabe von «America's Funniest Home Videos». Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei fünf Prozent.

FOX hatte am Sonntagabend ebenfalls Probleme: Zunächst sahen 2,19 Millionen und drei Prozent eine Wiederholung von «Bob's Burgers», im Anschluss holte «The Cleveland Show» vier Prozent und 2,75 Millionen. «The Simpsons» interessierte ab 20 Uhr dann fünf Prozent der Werberelevanten sowie 4,31 Millionen Gesamtzuschauer. Eine neue «Bob's Burgers»-Folge sackte anschließend auf vier Prozent und 3,43 Millionen ab. Erfolgreichstes FOX-Format war wie gewöhnlich «Family Guy», das um 21 Uhr 4,57 Millionen US-Bürger einschalteten. Fünf Prozent holte man bei den 18- bis 49-Jährigen. «American Dad» war im Anschluss mit fünf Prozent und 3,80 Millionen ebenfalls ein kleiner Erfolg.

NBC zeigte am Sonntag lediglich Wiederholungen. «Dateline» hatte mit drei Prozent und 5,71 Millionen Zuschauern noch die höchsten Quoten, danach fiel «Betty White's 2nd Annual 90th Birthday» auf desaströse ein Prozent beim Zielgruppen-Publikum. Insgesamt schalteten 3,08 Millionen Menschen ein. Das zweistündige Special «Saturday Night Live in the 80's» erholte sich ab 21 Uhr nur minimal und kam auf zwei Prozent bei den Werberelevanten sowie 2,56 Millionen Gesamtzuschauer.

Kurz-URL: qmde.de/62020
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Stille»nächster ArtikelForenecho: Wie gut ist «Homeland»?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung