US-Fernsehen

«Alphas» wird eingestellt

von

Syfy beendet die Science-Fiction-Serie nach zwei Staffeln. Die Reichweiten hatten sich zuletzt nach unten entwickelt.

Für die Alphas, Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, sind die Einsätze beendet: Der US-Sender Syfy hat die Produktion nach zwei Staffeln eingestellt, wie man am Mittwoch bekannt gab. "Wir möchten den treuen Zuschauern der Show für ihre großartige Unterstützung danken", ließ der Sender in einem Statement verlauten.

Genau an den fehlenden Zuschauern dürfte aber auch die Einstellung gelegen haben: Gegen Ende der zweiten Staffel lagen die Reichweiten nur noch knapp über einer Million Zuschauer, in der Premierenstaffel hatten meist noch über 1,5 Millionen eingeschaltet. Zu Beginn kam das Format sogar auf mehr als 2,5 Millionen Interessenten.

Mit «Alphas»  endet auch eine bewegte Geschichte hinter den Kulissen: Ursprünglich wurde die Idee bei NBC vorgestellt, wo man von einer Produktion aber absah. Von anderen Networks erhielt 2007 schließlich ABC den Zuschlag und wollte das Projekt als Midseason-Serie nach «Lost» zeigen. Der Autorenstreik verhinderte allerdings eine schnelle Produktion, später machte ABC aufgrund kreativer Differenzen doch einen Rückzieher. Schließlich landete «Alphas» bei Syfy, das einen Pilotfilm 2009 orderte und die erste Staffel im Sommer 2011 zeigte. Nach Deutschland kommt die Serie im Februar, ebenfalls bei Syfy.

Kurz-URL: qmde.de/61542
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL beendet Ausstrahlung über DVB-Tnächster ArtikelQuotencheck: «ARD Buffet»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Maren Morris erstmals live in Deutschland
Die Grammy preisgekrönte Singer-Songwriterin Maren Morris im Mai 2019 live in Deutschland. Maren Morris ist die Stimme des Zedd/Grey-Welthits "The ... » mehr

Werbung