TV-Markt

Der TV-Markt Dezember 2012: RTL baut kräftig ab

von

Die Kölner sind bei allen der Verlierer zum Jahresende: Gegenüber dem November muss ein Abschlag von 1,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe erklärt werden. Weiterhin in Not ist auch der Münchner Sender Sat.1.

Der vierte Monat des TV-Jahres 2012/2013 ist zu Ende; punkten wollte in diesem vor allem der Münchner Sender Sat.1. Dessen Chef Nicolas Paalzow hatte das ProSieben-Projekt «Million Dollar Shootingstar» (bekanntlich einer der größten Flops des Jahres) losgeeist, zeigte Eventfilme wie «Die Tore der Welt» und erhoffte sich Quotenerfolge mit dem Spielfilmprogramm an und um Weihnachten. All dies aber blieb aus. Lediglich mit den Liveshows von «The Voice of Germany»  wusste der Bällchensender zu überzeugen. Aber auch bei RTL sollte der Dezember eigentlich dazu dienen ein bisschen Boden wieder gut zu machen.

Alle Zuschauer (Dezember 2012)


ALLE ZUSCHAUER (DEZEMBER)
12,2
11,7
12,7
12,0
10,8
12,7
4,3
4,5
5,6
6,0
8,0
9,0
5,8
6,1
4,0
4,0
Marktanteile in %  |  Dezember 2012 gegenüber November 2012

Bei den Öffentlich-Rechtlichen blieb die ganz große Schlussoffensive, wie man sie vor einigen Jahren Ende Dezember kannte, aus. Beide Sender liegen im Gesamtjahr 2012 immerhin nicht hinter RTL und das dürfte sie schon zufrieden stimmen. Im Dezember landete das ZDF auf seinem 2012er-Schnitt bei 12,7 Prozent, knapp dahinter Das Erste mit 12,2 Prozent. Gegenüber dem Vormonat legen beide öffentlich-rechtliche Sender deutlich zu. RTL hingegen ist bei allen der große Verlierer des Monats: Für die Kölner ging es um stattliche 1,9 Prozentpunkte nach unten auf nun nur noch 10,8 Prozent. Der Januar wird da einiges wieder ausbügeln müssen. Ebenfalls nicht gut lief der Dezember für Sat.1: Hier gingen 1,0 Punkte flöten, der Sender kommt auf nun noch 8,0 Prozent. ProSieben liegt mit 5,8 Prozent nur knapp unter dem November-Ergebnis, VOX verliert ebenfalls leicht auf 5,6 Prozent. Auch bei RTL II (nun bei 4,3 %) stellte sich ein minimaler Abschlag ein, während die Münchner von kabel eins mit 4,0 Prozent ihre Werte halten konnten.

14- bis 49-Jährige (Dezember 2012)


14- BIS 49-JÄHRIGE (DEZEMBER)
6,9
6,3
6,8
6,0
14,0
15,6
6,7
7,1
7,7
7,9
9,5
10,0
11,2
11,8
5,5
5,5
Marktanteile in %  |  Dezember 2012 gegenüber November 2012

In der Zielgruppe gibt es im Dezember drei Gewinner: Da wären zum einen die öffentlich-rechtlichen, die mit ihrem Feiertagsprogramm, aber auch mit den umfangreichen Sportübertragungen punkteten. Beide legen am Deutlichsten zu: Das Erste landet nun bei 6,9 Prozent (+0,6 Prozentpunkte). Auch das ZDF schlägt sich deutlich besser als im November: die Mainzer schließen den zwölften Monat nun mit 6,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen ab.

Neben den Gewinnern gibt es aber auch zwei große Sorgenkinder. Eines davon ist diesmal RTL. Der Kölner Sender ließ im Dezember massiv Federn – der Donnerstagabend macht aktuell große Probleme und auch am Dienstagabend sind Neuerungen fällig. Die kommen nun alle im neuen Jahr, weshalb sich der Januar sicherlich deutlich verbessert präsentieren wird. Für Dezember aber stehen schlechte 14,0 Prozent Monats-Marktanteil. Zuletzt waren im Juni – also während der Europameisterschaft – niedrigere Werte gemessen worden. RTL also muss einen Abschlag von 1,6 Prozentpunkten hinnehmen. Nicht ganz so viel verloren hat Sat.1, aber auch hier wurden die Ziele nicht erreicht. Trotz intensiver Bemühungen verschlechtert sich das Monatsergebnis des kriselnden Senders um 0,5 Punkte und liegt bei nur 9,5 Prozent. Erstmals seit vielen Jahren hat Sat.1 somit keinen zweistelligen Marktanteil im Gesamt-Kalenderjahr zu Stande gebracht.

ProSieben präsentierte sich im zwölften Monat leicht schwächer, kommt auf 11,2 Prozent, VOX bleibt mit 7,7 Prozent fast unverändert, RTL II kamen die vielen Feiertage ein bisschen in die Quere. Der Sender ist vor allem an normalen Werktagen stark – so ist der Verlust von 0,4 Prozentpunkten zu erklären. Die Grünwälder holten 6,7 Prozent im Dezember. Unterdessen konnte kabel eins seinen Wert von 5,5 Prozent halten.

Alle Zuschauer (TV-Saison)


ALLE ZUSCHAUER (FERNSEHJAHR)
11,8
11,8
12,1
12,1
12,1
13,6
4,3
3,8
6,0
5,6
8,9
10,2
5,9
6,2
4,0
4,1
Marktanteile in %  |  Sep. 2012 – Dez. 2012 gegenüber Sep. 2011 – Mai 2012

Was die aktuelle TV-Saison angeht, so liegen ZDF und RTL bei allen noch deutlich vorne. Beide Sender landen aktuell bei 12,1 Prozent. Das Erste holte nun 11,8 Prozent. Auch hier sind deutliche Abschläge gegenüber der vorherigen Saison festzustellen: RTL hatte 2011/2012 noch 13,6 Prozent verzeichnet, liegt also rund eineinhalb Punkte darunter. Sowohl Das Erste als auch das Zweite Deutsche Fernsehen halten somit ihre Ergebnisse der Vorsaison. Sat.1 baut derweil weiter ab: Durch den schwachen Dezember sinkt das Season-Ergebnis um 0,3 Punkte auf nun nur noch 8,9 Prozent und liegt somit bei allen 1,3 Prozentpunkte unter dem Durchschnittswert der TV-Saison 2011/2012.

ProSieben holt 5,9 Prozent, ist also leicht schwächer als zuvor, VOX liegt mit sechs Prozent 0,4 Punkte oberhalb des Werts von 2011/2012. kabel eins bleibt mit 4,0 Prozent unverändert, RTL II legt deutlich zu: Von 3,8 Prozent geht es auf aktuell 4,3 Prozent nach oben.

14- bis 49-Jährige (TV-Saison)


14- BIS 49-JÄHRIGE (FERNSEHJAHR)
6,5
6,3
6,4
6,1
15,3
17,7
6,7
5,9
7,9
7,3
9,8
10,6
11,3
11,8
5,4
6,0
Marktanteile in %  |  Sep. 2012 – Dez. 2012 gegenüber Sep. 2011 – Mai 2012

RTL verliert natürlich auch im Saisondurchschnitt an Boden. Standen vergangene Saison noch 17,7 Prozent zu Buche und betrug der Mittelwert vor einem Monat noch 15,7 Prozent, so sind es nun noch 15,3 Prozent, die RTL in den Ring wirft. Trotzdem: Noch immer sind die Kölner mit Abstand Marktführer. ProSieben folgt mit 11,3 Prozent (-0,5 Punkte) auf Rang zwei, Sat.1 kommt in der laufenden Saison nur auf 9,8 Prozent und verliert somit gegenüber der Vorsaison 0,8 Punkte. Die öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und das ZDF holen 6,5 und 6,4 Prozent, legen also um 0,2 und 0,3 Punkte zu.

Weiterhin ein Gewinner des Jahres ist RTL II: Kam der Münchner Sender 2011/2012 auf 5,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, stehen in dieser Saison im Schnitt 6,7 Prozent auf dem Papier. kabel eins verringert seine Verluste in der Saison, in dem man auf 5,5 Prozent klettert, VOX kommt aktuell auf 7,9 Prozent und verbessert sein Ergebnis somit deutlich um 0,6 Punkte.

Kurz-URL: qmde.de/61242
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «Der Tatortreiniger - Über den Wolken»nächster Artikel«Willkommen 2013» mit Joko & Klaas verliert leicht

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung