Wirtschaft

News Corp.: Murdoch im Kauffieber?

von

Der Medienmogul soll diversen Medienberichten zufolge mehrere Übernahmen planen.

Nicht nur Robert Iger, Chairman der Walt Disney Company, ist im Kaufwahn. Nachdem Iger seinem Konzern unter anderem den Comicgiganten Marvel und Lucasfilm einverleibte, scheint es glatt so als wolle Rupert Murdoch ihm nacheifern. Der über News Corp. herrschende Medienmogul zahlte zum Beispiel Mitte November 1,5 Milliarden Dollar, um 49 Prozent der Anteile am YES Network zu erwerben. Außerdem trat er kürzlich an die CBS Corp. mit der Absicht heran, den Verlag Simon & Schuster zu übernehmen.

Dieser Deal wurde zwar noch nicht abgewickelt, Dementi gab es seitens beider Unternehmen jedoch ebenfalls nicht. Darüber hinaus befindet sich Fox Sports in Verhandlungen für Exklusivrechte an den TV-Übertragungen der Partien der Los Angeles Dodgers. Das Abkommen zwischen Fox Sports und der Baseballmannschaft soll für 25 Jahre und Kosten von 7 Milliarden Dollar veranschlagt sein.

Die New York Times zitiert anonyme Quellen, die Murdoch nahe stehen sollen, dass sich der Medienmogul „die Hände danach reibe“, weitere Geschäfte abzuschließen. Medienkenner rechnen mit mindestens noch einer großen Übernahme, ehe News Corp. Ende des Jahres in zwei Unternehmen gesplittet wird. Zu den angeblichen Objekten Murdochs Kaufbegierde sollen die TV-Schmiede Endemol und der Video-on-Demand-Dienst Netflix zählen.

Mehr zum Thema... News Corp
Kurz-URL: qmde.de/60640
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelARD und ZDF: Gespräche über gemeinsamen Jugendkanalnächster ArtikelDie Kritiker: «Die Aufnahmeprüfung»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Hamburger Konzert von Chase Rice verlegt
Das Chase Rice Konzert in Hamburg muss verlegt werden. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der Country2Country-Tournee in Großbritannien und Irl... » mehr

Werbung