TV-News

«The Voice»: ProSieben steigt wieder früher aus

von

Die letzten Live-Shows sind dann wieder nur in Sat.1 zu sehen. Grundsätzlich mischt 2012 aber auch ProSieben live mit.

Wie schon 2011 wird ProSieben auch in diesem Jahr vorzeitig aus der Casting-Show «The Voice of Germany»  aussteigen und die finalen Live-Ausgaben Sat.1 überlassen. War dies 2011 aber direkt nach der ersten Live-Show der Fall (damals ging ProSieben dann direkt in das ESC-Casting «Unser Star für» über), bleibt die rote Sieben während Staffel zwei etwas länger am Ball. Die letzte «The Voice of Germany»-Liveshow wird bei ProSieben am 29. November 2012 ausgestrahlt – wie immer donnerstags zur besten Sendezeit.

Die Live-Show-Phase beginnt in diesem Jahr am 22. November, sodass ProSieben also zwei der Live-Sendungen im Programm haben wird. Das Halbfinale am 7. Dezember und das letztliche Finale am 14. Dezember laufen dann in Sat.1.

ProSieben hingegen wird den Donnerstag im Dezember mit Specials bestücken. So ist aktuell geplant, am 6. Dezember «Die große Quatsch Variety Show» zu zeigen und eine Woche später den traditionellen Jahresrückblick in «Galileo Big Pictures»  folgen zu lassen.

Kurz-URL: qmde.de/60076
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDana Schweigers TV-Format wird fortgesetztnächster ArtikelRettung? «Beckmann» mit neuem Studiodesign

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung