US-Fernsehen

AMC bestellt 3. Staffel von «Hell on Wheels»

von

Die Western-Serie wird auch 2013 im amerikanischen Fernsehen zu sehen sein. Hinter der Kamera aber kommt es zu größeren Veränderungen.

Wie Deadline in Amerika berichtet, hat AMC grünes Licht für die Produktion einer dritten Staffel von «Heel on Wheels» gegeben. Wie schon die ersten beiden Runden soll diese zehn Episoden umfassen. Die Serie wird dann aber ohne ihre beiden wichtigen kreativen Köpfe Joe und Tony Gayton auskommen müssen. Sie werden nicht mehr Tag für Tag am Set sein.

Stattdessen werden sie eher in beratender Form tätig sein, während John Shiban die Aufgaben des Showrunners übernimmt. Die Zuschauerzahlen der zweiten Staffel zeigten eher nach unten. Verfolgten noch 2,98 Millionen Amerikaner ab zwei Jahren die ersten zehn Folgen zwischen November 2011 und Januar 2012, waren zwischen August und Oktober 2012 im Schnitt noch 2,36 Millionen dabei.

Selbst mit diesen Werten aber kann AMC weiterhin rundum zufrieden sein. Die Serie spielt kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg und erzählt Geschichten in der Zeit des transkontinentalen Eisenbahnbaus, an dem viele entwurzelte Männer und Familien beteiligt waren. Die dritte Staffel soll im kommenden Jahr laufen, ein genauerer Termin ist nicht bekannt.

Mehr zum Thema... Heel on Wheels Hell on Wheels
Kurz-URL: qmde.de/60062
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Skyfall»: Nie war Daniel Craig bessernächster ArtikelABC bestellt volle Staffel von «Scandal»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung