Die Wochenschau

Loddar würd´s wieder machen...

von

Wie Naivität abfärben kann und was die 1,76 m große Heidi Klum demnächst von ihren Kandidatinnen erwartet. Welch Weisheit! Backes und seine Klassiker, nicht kalte Hitze, Schmidt über Talkshows, differenzierte Ticketpreise und Coolness bei den «Tagesthemen».

32. KALENDERWOCHE 2012

SONNTAG - 5. August
Backes trägt klassische Namen
Zwar ist das Thema nicht zwingend an letzten Sonntag gebunden, doch da letzten Sonntag so viel los war, wie auf einer Eisscholle am Nordpol und sich das Thema seit wenigen Wochen immer sonntags abspielt, sei es hier mal kurz aufgegriffen: Das altgediente SWR-Ratespiel «Ich trage einen großen Namen» zeigt derzeit Klassiker-Folgen. Dabei werden aber nicht einfach alte Ausgaben komplett wiederholt, sondern Moderator Wieland Backes präsentiert alte Interviews mit den Nachfahren besonders berühmter Vorfahren. Ein Zusammenschnitt des eh schon Alten. Ebenso sinnlos wie bei «Verstehen Sie Spaß?». Nur deutlich niveauvoller!

MONTAG - 6. August
Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
Der Titel klingt wie eine Binsenweisheit, doch steht er in diesem Sinne hier und jetzt für den Titel eines neuen ZDF-Fernsehfilms und dieser wiederum stammt vom gleichnamigen Buch der Bestseller-Autorin Dora Heldt ab. Drei Streifen aus deren Roman-Reihe hat das Zweite in den letzten drei Jahren bereits erfolgreich ausgestrahlt, da durfte ein weiterer nicht lange auf sich warten lassen. Die Hauptrolle spielt die unvermeidliche Christine Neubauer, die sich beim Drehbeginn am Dienstag in Heiligendamm wohl erstmal von ihrem Sieg in der Premiere der neuen «Pyramide» (natürlich auch ZDF) erholen musste. Ihr Erfolg ist wenigstens nicht heiß.

DIENSTAG - 7. August
Pieps, pieps: Mindestens 1,76 m bitte!
Wie das Starportal top.de am Dienstag berichtete, wird Heidi Klum nächstes Jahr in der neuen Staffel von «Germany´s next Topmodel» die Mindestgröße für alle Teilnehmerinnen anheben. Galt bisher 1,72 m als Minimum, müssen die Mädchen ab 2013 1,76 m sein. Viele ordentlich platzierte Kandidatinnen der letzten Jahre wären damit gar nicht erst zum Zuge gekommen. Wie groß ist Pieps-Königin Heidi eigentlich selbst? Angeblich auch 1,76 m. Da sollte man von ProSieben vielleicht doch auch zur Sicherheit lieber nochmal nachmessen...! Jedenfalls wird die Mindestgröße wohl nicht noch einmal angehoben. Größer als Heidi darf ja eh keiner sein...

MITTWOCH - 8. August
Helmut Schmidt und die Talkshows
Nachdem wir hier letzte Woche schon das Ranking des TV-Magazins HÖRZU thematisierten, welches Helmut Schmidt als das größte Vorbild der Deutschen ermittelte, kommen wir nun zum Interview der Zeitschrift mit ihm, welches in seinen wichtigsten Aussagen Mittwoch umrissen wurde. Interessant ist dabei vor allem seine Stellungnahme zu den Talkshows des deutschen Fernsehens. Er würde nie in eine ebensolche mit mehr als drei Gästen gehen, denn sonst käme nur Oberflächliches dabei heraus. In der Tat also ein Vorbild, der Hanseat, denn diesen Grundsatz sollten mal mehr Talk-Veteranen beherzigen. Dann sähe Das Erste alt aus...

DONNERSTAG - 9. August
The Voice of lonely tickets
Am selben Tag flatterten mir gleich zwei Werbenachrichten zum Ticketverkauf für die neue Staffel des Casting-Hits «The Voice of Germany» ins Mailpostfach. Das Erstaunliche dabei: Während unsere Freunde von der Casting Concept GmbH Karten für 5 Euro plus 2 Euro Bearbeitungsgebühr anbieten, schafft es die zuständige Produktionsfirma Endemol Freikarten zu denselben Terminen bereitzustellen. Bearbeitungsgebühr hier sind 3 Euro. Hmmh... mal überlegen... zahle ich jetzt lieber 7 oder 3 Euro für das Ticket? Antwort: Ich würde nicht einen Euro dafür zahlen wollen. Möchte lediglich wissen, ob es denn da etwa keine Absprache gibt?

FREITAG - 10. August
Der verschränkte Bator
Auch wenn die «Tagesthemen» aufgrund von Olympia mal wieder zu späterer Stunde dran waren als sonst, kann man doch wohl noch etwas Haltung von dessen Präsentatoren erwarten dürfen. Dennoch sah man Marc Bator nach einem Einspieler des «Tagesschau»-Blocks lässig mit verschränkten Armen hinter seiner Theke stehen und gelangweilt in den zu Ende laufenden Beitrag blicken. Als er das Malheur bemerkte, war ein einfaches "Verzeihung" die einzige Reaktion. Ganz schön cool. Hat der noch coolere Jan Hofer ihn etwa so erzogen? Im Abspann sah man dann jedenfalls Tom Buhrow mit dem Zeigefinger auf den Tisch deuten.

SAMSTAG - 11. August
Loddar würd´s wieder machen...
Samstag machten die Aussagen aus einem Interview der Teleschau vom Freitag mit Lothar... Entschuldigung... Loddar Matthäus die Runde durch alle Medien und erstaunten, obwohl man bei Loddar doch fast schon gar nicht mehr staunen kann. "Ich würd´s wieder machen" sagte er darin und das bezog sich nicht etwa darauf, nochmal eine minderjährige Partnerin an Land zu ziehen oder Trainer von Bulgarien zu werden, sondern auf seine VOX-Dokusoap. Andere Leute und einen anderen Sender wolle er aber schon, denn er war wohl erstaunt, dass VOX ihn ins schlechte Licht rückte. Die Naivität seiner jungen Gespielinnen färbt auf ihn ab!

Nach den Erkenntnissen dieser Woche sollte man mal alle ehemaligen GNTM-Kandidatinnen fragen, ob sie es wieder machen würden und dann die beiden, die schlau genug geworden sind, zu verneinen, mit Helmut Schmidt in eine kleine Talkrunde setzen. Der hat seine Arme ohnehin schon ganz oft mal verschränkt, die beiden Damen tun es dann auch noch und wir haben ausnahmsweise mal eine interessante Gästeauswahl beisammen. Beckmann, übernehmen Sie!

Kurz-URL: qmde.de/58468
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSonntagsfragen an Linus Foerster: 'Der Autor müsste selbstbewusster auftreten.'nächster ArtikelPeter Pan schlägt sich wacker

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung