Primetime-Check

Pfingstsonntag, 27. Mai 2012

von
Wie lief es für «Sex & the City 2» bei ProSieben und wie erfolgreich war das ZDF mit seiner Romanze «Ein Sommer in den Bergen»?

An der Spitze gab es am Pfingstsonntag ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Ersten und den Zweiten. Letztlich setzte sich der «Tatort» aber mit einer ungewohnt niedrigen Zuschauerzahl durch. „Nie wieder frei sein“ generierte gerade einmal 4,96 Millionen Menschen insgesamt und holte mit 18,9 Prozent auch etwas niedrigere Marktanteile als normal. Beim jungen Publikum reichte es für 14,3 Prozent – ein solider Wert. Zeitgleich sendete das ZDF «Ein Sommer in den Bergen» und generierte damit nur leicht schlechtere 4,89 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Die Gesamtquote lag bei 18,6 Prozent. Genau sieben Prozent wurden bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren ermittelt.

Ab 21.45 Uhr drehte sich das Bild dann: «Sherlock» holte bei allen nur 10,9 Prozent (2,61 Millionen), punktete aber beim jungen Publikum mit 10,8 Prozent, während «Inspector Barnaby» im Zweiten auf 14,7 Prozent bei allen und 6,5 Prozent bei den Menschen zwischen 14 und 49 Jahren kam. Dort hatte übrigens der von RTL ausgestrahlte Pixar-Film «Oben» die Nase vorn. 22,9 Prozent Marktanteil holte der Animationsstreifen, 2,23 Millionen Junge und 3,55 Millionen Zuschauer insgesamt wurden ausgewiesen. Der ab 22.05 Uhr gesendete Kracher «Crank 2: High Voltage» erreichte noch 16,9 Prozent in der Zielgruppe. So viel Erfolg hatte ProSieben mit der Free-TV-Premiere des Films «Sex & the City 2» nicht. Mit 10,7 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen lief es für die Serienverfilmung allenfalls durchschnittlich.

Sat.1 sendete ab 20.15 Uhr mehrere «Navy CIS»-Episoden am Stück – der Marathon lief aber sehr schleppend an. In der Primetime kam die Serie mit Mark Harmon nicht über 10,9, 10,4 und 11,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus. Die Reichweiten schwankten zwischen 2,04 und 2,23 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. 6,0 und 5,1 Prozent Marktanteil generierte RTL II mit den Filmen «Morgen, ihr Luschen» und «Borat», die insgesamt auf 0,92 und 0,71 Millionen Zuseher kamen.

«Equilibrium» lief bei kabel eins und bescherte dem kleinen Privatsender ordentliche 6,6 Prozent in der Zielgruppe, 0,79 Millionen Menschen waren insgesamt dabei. Ab 20.15 Uhr lag kabel eins somit aber insgesamt hinter RTL II. VOX führte die Riege der kleineren mit seinem «perfekten Promi Dinner» an, holte insgesamt nämlich 1,09 Millionen Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen aber lag man hinten, weil die zweieinhalbstündige Sendung nur auf 5,1 Prozent Marktanteil kam.

Mehr zum Thema... Oben Sex & the City 2 Tatort
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/56968
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Navy CIS» erst spät starknächster Artikel«Harry’s Law» endet mit Serientief

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika

Sven Töllner
RT @artus69: Ich habe Sechser gespielt und war bei den Senioren nie Käpt?n. Grüße https://t.co/uXarDA6nzx
Sky Sport Austria
Alle Stimmen zur historischen EM-Qualifikation des @oefb1904-U21-Teams. ??#AUTGRE #ÖFBYoungsters #U21EURO https://t.co/Dav0YUDKSe
Werbung
Werbung

Surftipps

Don Mescall mit Lighthouse Keeper auf Platz 1 der Charts
Lighthouse Keeper von Don Mescall auf Platz 1 der Irish Independent Albums Charts. Am 2. November 2018 wurde das Nachfolgealbum von Don Mescall, "L... » mehr

Werbung