England

Hört Murdoch als BSkyB-Boss auf?

von
Das berichtete der eigene Sender Sky News am Dienstag. Er wird aber weiterhin einen Sitz im Verwaltungsrat des Unternehmens haben.

Der Druck auf James Murdoch, den ehemaligen Europa Chef der News Corp., war in den vergangenen Wochen mehr und mehr gewachsen. Wie unter anderem der zu Sky gehörende Sender Sky News am Dienstag berichtete, ist Murdoch nun auch als Verwaltungsratschef des britischen Pay-TV-Unternehmens BSkyB zurückgetreten.

Aufregung gab es schon vergangenes Jahr um die inzwischen eingestellte Zeitung „News of the World“, die in eine Affäre um abgehörte Telefone verwickelt gewesen sein soll. Auch BSkyB sei von dem Skandal betroffen, schrieben jüngst einige Medien. James Murdoch stritt dies immer ab. Murdoch wird nun nicht mehr als Verwaltungsratschef agieren, diesem Gremium aber weiterhin angehören.

Eine offizielle Bestätigung seitens BSkyB steht aktuell noch aus – die Tatsache, dass es Sky News aber vermeldet, dürfte diese fast überflüssig machen. Ende Februar hatte James Murdoch angekündigt, sich künftig verstärkt von New York aus um die TV-Aktivitäten der News Corporation kümmern zu wollen.

Mehr zum Thema... BSkyB
Kurz-URL: qmde.de/55920
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikelsixx bringt Dokusoap über Bratwurstverkäuferin in L.A.nächster Artikel«Bones» mit gelungenem Einstand am Montagabend

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung