US-Quoten

Serientief für «Grey’s Anatomy»

von
Mit nur noch etwas über acht Millionen Fernsehzuschauern tat sich die Serie «Grey's Anatomy» am Donnerstagabend sehr schwer.

Das Network ABC muss mit seinem früheren Aushängeschild «Grey’s Anatomy» einen weiteren herben Schlag verzeichnen. Am Donnerstag schalteten um 21.00 Uhr nur noch 8,13 Millionen Menschen die Ärzte-Serie an, noch nie saßen so wenig Menschen vor dem Fernseher. Mit acht Prozent Marktanteil bei den jungen Menschen musste man sich dennoch nur «American Idol» geschlagen geben. Im Anschluss unterhielt «Private Practice» 7,09 Millionen Zuseher, dies bedeutete allerdings keinen neuen Tiefstwert. Mit sieben Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen lief es ordentlich. Bereits um 20.00 Uhr sahen 5,13 Millionen Menschen bei «Wipeout» zu, der Zielgruppen-Wert lag bei vier Prozent.

Unterdessen schalteten in der 20.00 Uhr-Stunde rund 15,52 sowie 10,91 Millionen Zuschauer die Sitcoms «The Big Bang Theory» und «Rob» ein, letztere erholte sich nur leicht vom Tiefstwert, der in der vergangenen Woche eingefahren wurde. Bei den Werberelevanten erreichten die Serien 15 und neun Prozent, danach kamen die zwei Krimis auf jeweils sieben Prozent Marktanteil. Dabei wurde «Person of Interest» von 13,25 Millionen Menschen gesehen, eine neue Episode von «The Mentalist» interessierte 13,61 Millionen Zuschauer.

«30 Rock» eröffnete die Primetime von NBC, jedoch sahen nur 3,60 Millionen Menschen zu, der Zielgruppen-Marktanteil betrug vier Prozent. Es folgte «Parks and Recreation» mit 3,51 Millionen Zuschauern sowie fünf Prozent Marktanteil. Eine neue Episode von «The Office» lockte nur sechs Prozent der jungen Menschen an, die Gesamtreichweite enttäuschte mit 4,34 Millionen Zuschauer. Mit 3,01 Millionen Zusehern können die Verantwortlichen von «Up All Night» nicht zufrieden sein, der Zielgruppen-Marktanteil enttäuschte mit vier Prozent. Schließlich kam eine Wiederholung von «Grimm» auf 2,03 Millionen Amerikaner sowie zwei Prozent bei den jungen Leuten.

Der Tagessieg ging an FOX: «American Idol» lockte 16,50 Millionen US-Bürger hinter dem Ofen hervor, der Marktanteil von 13 Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen kann sich sehen lassen. Zur selben Zeit enttäuschten «The Vampire Diaries» (2,86 Millionen) und «The Secret Circle» (1,76 Millionen) bei The CW, in der Zielgruppe wurden vier und zwei Prozent Marktanteil generiert.

Mehr zum Thema... Grey's Anatomy
Kurz-URL: qmde.de/55037
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWulff-Rücktritt: Jauch mit Sondersendungnächster ArtikelDie Trailerschau: Abraham Lincoln killt Vampire

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung