Quotencheck

«Moonlight»

von
Die Vampir-Serie wurde im dritten Quartal 2011 bei sixx wiederholt. Die Quoten waren gut.

Noch vor «True Blood» und «Twilight» ließ CBS seine eigene Vampir-Serie kreieren, die allerdings nicht mehr als 16 Episoden spendiert bekam. Der amerikanische Autorenstreik brach der Serie das Genick, in der Bundesrepublik Deutschland kamen die Geschichten des Detektives Mick St. John aber hervorragend an. Die Münchener Fernsehstation ProSieben erreichte im Sommer 2008 durchschnittlich 1,89 Millionen Zuschauer, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei 12,9 Prozent.

Im Herbst 2010 startete ProSieben die Wiederholung der Serie am späten Mittwochabend – mangels Alternativen. Doch die Einschaltquoten kamen nicht über dem Senderschnitt hinaus und kurz vor Weihnachten wurde das Format in die Nacht verbannt. Am Donnerstag, den 1. September 2011, begann sixx mit der Ausstrahlung von «Moonlight».

Die Premiere war um 21.00 Uhr mit 0,11 Millionen Zusehern ein voller Erfolg, denn der Marktanteil lag bei guten 0,4 Prozent. Auch bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen rentierte sich der Start, denn es wurden 0,8 Prozent Marktanteil eingefahren. Nur sieben Tage später ging es mit 0,19 Millionen Zuschauern weiter hinauf, in der Zielgruppe kletterte der Marktanteil auf tolle 1,3 Prozent. Dies lag aber auch daran, dass sixx im Vorfeld die letzten Episoden der zweiten «The Vampire Diaries»-Staffel ausstrahlte.

Die dritte Episode namens „Dr. Feelgood“ konnte die Reichweite zwar halten, aber es ging bei den jungen Menschen auf 1,4 Prozent hinauf. Eine Woche später sackte die Reichweite auf 0,15 Millionen Zuschauer ein, danach wurden aber 0,22 Millionen Bundesbürger erreicht. Bei den ab 3-Jährigen wurden 0,7 Prozent Marktanteil gemessen, bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Menschen erreichte die frühere CBS-Serie 1,4 Prozent.

Richtig gut lief es aber für die sechste Episode „Black Crystal“, die Anfang Oktober 2011 gesendet wurde. Mit 0,26 Millionen Zuschauern erreichte man einen neuen Höchstwert, der Marktanteil von 0,8 Prozent wurde nicht mehr überschritten. Auch in der Zielgruppe wurden fabelhafte Werte eingefahren, denn «Moonlight» verbuchte am Donnerstagabend 1,7 Prozent Marktanteil. Mit diesem Ergebnis wurde der Senderschnitt von sixx um ein Vielfaches übertroffen.

Am 13. Oktober 2011 sank die Reichweite von 0,26 auf 0,20 Millionen Zuschauern, auch bei den jungen Menschen gingen die Werte leicht nach unten. Dennoch wurden weiterhin gute 1,4 Prozent Marktanteil erreicht. In der Folgewoche hielt man fast das Ergebnis – der Marktanteil betrug 1,3 Prozent. Erst Ende Oktober ging es nach unten, denn „Fleur De Lis“ kam nur noch auf 0,9 Prozent. Mit einer Gesamtreichweite von 0,14 Millionen Menschen hat man eine ordentliche Zahl an Zuschauern eingebüßt.

Dieser Trend wurde bis zum 10. November 2011 fortgesetzt, denn dann stand „Ewige Liebe“ an. Diese Folge lockte lediglich 0,12 Millionen Menschen an, der Marktanteil lag weiterhin bei 0,4 Prozent. Bei den Werberelevanten wurden allerdings nur 0,8 Prozent Marktanteil eingefahren – nur der Serienstart war erfolgloser. Doch danach stiegen die Reichweite Woche für Woche an. Zunächst ging es mit „Das Heilmittel“ auf 0,16 Millionen Zuschauer, dann mit „Kurzes Glück“ auf 0,18 Millionen nach oben.

Im Dezember verzeichneten die Episoden „Klick“ sogar 0,22 Millionen Bundesbürger, ehe die vorletzte Episode „Was zurück bleibt“ 0,24 Millionen Menschen vor die Flimmerkiste lockte. Auch in der Zielgruppe stiegen die Marktanteile an, es ging bis zuletzt auf gute 1,5 Prozent hinauf. Nur das Finale spielte nicht so mit, wie es sollte: 0,18 Millionen Menschen sahen „Sonata“, das entspricht einem halben Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten wurden 1,0 Prozent Marktanteil erreicht.

Die gesamte Serie verzeichnete bei sixx 0,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sowie 0,6 Prozent Marktanteil. Bei den jungen Leuten verzeichnete «Moonlight» 0,15 Millionen Zuseher, der Marktanteil bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern lag bei 1,2 Prozent. Somit war die CBS-Serie für sixx ein voller Erfolg.

Kurz-URL: qmde.de/54148
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeu im Kino: Schule, Junge!nächster ArtikelUS-Quoten Woche 14

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung