TV-News

ARD bestätigt neues Vorabend-Schema

von
Das neue Vorabend-Schema mit Gottschalk und Co. wurde am Mittwoch bekannt gegeben. Dabei erhält die Spielshow «Drei bei Kai» mehr Sendezeit.

Bestätigt war es noch nicht, nun ist es offiziell: das neue Vorabend-Schema im Ersten ab Januar 2012. Thomas Gottschalk beginnt seine neue Live-Sendung künftig montags bis donnerstags um 19.20 Uhr, davor zeigt Das Erste das «Großstadtrevier»  (montags) und seine «Heiter bis tödlich»-Krimis (dienstags bis donnerstags). Die Soap «Verbotene Liebe»  wird nach der Sendezeitausweitung auf 50 Minuten nun wieder reduziert: Künftig ist sie zehn Minuten kürzer und startet um 17.50 Uhr. Netto wird jede Folge von 44 auf 38 Minuten gekürzt, voraussichtlich am 18. Januar wird die 4000. Folge ausgestrahlt.

Am Freitag erhält Kai Pflaume mehr Sendezeit: Nach «Verbotene Liebe» ist die Spielshow «Drei bei Kai» künftig ohne Werbung eine ganze Stunde lang. Aktuell kommt sie auf 48 Minuten netto. Um 19.45 bleibt einmal pro Woche «Wissen vor 8» um 19.45 Uhr am Freitag im Programm.

Das neue Sendeschema des Ersten im Überblick

Montag bis Donnerstag


17.50 Uhr: «Verbotene Liebe»
18.30 Uhr: «Großstadtrevier»  (Mo), «Heiter bis tödlich» (Di-Do)
19.20 Uhr: «Gottschalk Live» (inkl. «Das Wetter im Ersten»)
19.55 Uhr: «Börse im Ersten»

Freitag


17.50 Uhr: «Verbotene Liebe»
18.30 Uhr: «Drei bei Kai»
19.45 Uhr: «Wissen vor 8»
19.50 Uhr: «Das Wetter im Ersten»
19.55 Uhr: «Börse im Ersten»

Kurz-URL: qmde.de/53549
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHerres dementiert «Beckmann»-Verlegungnächster ArtikelWegen «heute»: Piel will Schächter schreiben

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung