US-Fernsehen

Wenig junge Zuschauer: CBS bestellt mehr «Gifted Man»

von
Bei allen läuft es für die neue Serie rund, das Publikum ist aber zu alt – und das könnte dem Format zum Verhängnis werden.

CBS hat seine Bestellung für die Serie «A gifted Man»  aufgestockt – allerdings nur um drei Folgen. Anstatt 13 Ausgaben wird die erste Staffel des Formats nun 16 Folgen umfassen. Das kann man positiv sehen – immerhin wurden überhaupt weitere Ausgaben geordert. Dass man jedoch weit von einer klassischen Back-Nine-Order entfernt ist, könnte darauf hindeuten, dass dann nach den 16 Episoden auch schon Schluss ist.

Insgesamt erreicht die Serie am inzwischen zuschauerarmen Freitag mehr als acht Millionen Zuschauer – und schlägt sich somit ganz ausgezeichnet. Es hapert aber enorm beim jungen Publikum. In der Zielgruppe holt der Freshman meist nur vier Prozent.

CBS hat noch die neue Serie «The 2-2» in petto und diese würde am Freitagabend inhaltlich auch gut zu «CSI: NY»  und «Blue Bloods»  passen. Unklar ist, ob CBS das Format für so stark hält, als dass es am Freitagabend etwas reißen könnte.

Kurz-URL: qmde.de/53232
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKabel Deutschland: Starkes erstes Halbjahrnächster ArtikelQuotencheck: «Navy CIS»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung