US-Fernsehen

Wenig junge Zuschauer: CBS bestellt mehr «Gifted Man»

von
Bei allen läuft es für die neue Serie rund, das Publikum ist aber zu alt – und das könnte dem Format zum Verhängnis werden.

CBS hat seine Bestellung für die Serie «A gifted Man»  aufgestockt – allerdings nur um drei Folgen. Anstatt 13 Ausgaben wird die erste Staffel des Formats nun 16 Folgen umfassen. Das kann man positiv sehen – immerhin wurden überhaupt weitere Ausgaben geordert. Dass man jedoch weit von einer klassischen Back-Nine-Order entfernt ist, könnte darauf hindeuten, dass dann nach den 16 Episoden auch schon Schluss ist.

Insgesamt erreicht die Serie am inzwischen zuschauerarmen Freitag mehr als acht Millionen Zuschauer – und schlägt sich somit ganz ausgezeichnet. Es hapert aber enorm beim jungen Publikum. In der Zielgruppe holt der Freshman meist nur vier Prozent.

CBS hat noch die neue Serie «The 2-2» in petto und diese würde am Freitagabend inhaltlich auch gut zu «CSI: NY»  und «Blue Bloods»  passen. Unklar ist, ob CBS das Format für so stark hält, als dass es am Freitagabend etwas reißen könnte.

Kurz-URL: qmde.de/53232
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKabel Deutschland: Starkes erstes Halbjahrnächster ArtikelQuotencheck: «Navy CIS»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung