US-Quoten

Miese Werte für «Take the Money and Run»

von  |  Quelle: Mediaweek
Die Reality-Show von Starproduzent Jerry Bruckheimer überzeugte mit ihren bisherigen fünf Folgen nicht. Auch das Nachfolgeprogramm lief sehr schwach.

Durchschnittlich 3,93 Millionen Menschen verfolgten um 21.00 Uhr die Spielshow «Take the Money and Run» von US-Produzent Jerry Bruckheimer. Die fünfte von sechs Ausgaben, in der Kandidaten 48 Stunden mit einem Geldkoffer vor der Polizei fliehen müssen, erzielte lediglich vier Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. Im Anschluss erreichte die vorletzte Episode von «Combat Hospital» nur 3,37 Millionen Zuschauer und drei Prozent bei den jungen Leuten. Am besten schnitt noch eine «Wipeout»-Wiederholung ab, die auf 5,89 Millionen Zuseher und sechs Prozent Marktanteil kam.

Erstausstrahlungen hatte auch NBC im Programm: Die junge Gameshow «It’s Worth What?» enttäuschte mit 4,49 Millionen US-Bürgern und vier Prozent in der Zielgruppe. Danach kam eine zweistündige Ausgabe von «America’s Got Talent» auf 10,90 Millionen Zuseher – bei den Werberelevanten freute man sich über acht Prozent. Unterdessen wiederholte CBS um 20.00 und 22.00 Uhr jeweils «NCIS» , das von 8,86 und 7,30 Millionen Menschen verfolgt wurde. Mit fünf und vier Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen kann man zufrieden sein. Zwischendurch verfolgten 8,65 Millionen Amerikaner «NCIS: Los Angeles» , das auf vier Prozent bei den jungen Zusehern kam.

Enttäuschend verliefen die Abende von FOX und CW: Während FOX mit «Glee»  2,56 Millionen Zuschauer fand, erreichte eine «90210»-Wiederholung nur 0,75 Millionen Menschen. Drei Prozent holte die Musical-Serie, die Teenie-Soap verbucht nur einen Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. In der zweiten Sendestunde schalteten 2,17 Millionen Menschen zwei Folgen von «Raising Hope»  ein, während 0,54 Millionen Leute bei The CW «Shedding for the Wedding» verfolgten. Zwei Prozent Marktanteil wurden FOX gut geschrieben, erneut ein Prozent Marktanteil ging an CW.

Kurz-URL: qmde.de/51762
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEuropa League wandert zu kabel einsnächster Artikel«Schlüter sieht's»: Geschmacklos oder genial?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung