Köpfe

Stéphane Franke verstorben

von
Der Eurosport-Kommentator verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit, wie der Sportsender am Mittwochmorgen mitteilte.

Der ehemalige Langstreckenläufer Stéphane Franke, der zuletzt als Kommentator von Eurosport im Einsatz war, verstarb in der vergangenen Woche im Alter von 47 Jahren. Auf Wunsch seiner Familie teilte die Fernsehstation dies nun mit. Er erlag einer kurzen, aber schweren Krankheit.

"Ich gehe das an wie einen Marathon, konzentriere mich erst einmal nur auf die nächsten 10.000 Meter, die vor mir liegen", erklärte er vor wenigen Wochen noch voller Zuversicht und positivem Kampfgeist. Dass er diesen, seinen letzten Lauf so schnell verlieren würde, hat ihn selbst, seine Familie, seine Freunde und seine Kollegen bei Eurosport am meisten überrascht.

Stéphane Franke, in Versailles geboren, war ein Weltklasse-Langstreckenläufer in den 90er Jahren, unter anderem zweimaliger Bronzemedaillen-Gewinner über 10.000m bei den Europameisterschaften 1994 und 1998, WM-Vierter 1993 in Stuttgart über 10.000m, Olympia-Finalist 1996, vielfacher Deutscher Meister und Europarekordhalter über 25 km. Seit 2001 war Franke dann für Eurosport tätig, zunächst als Experte, seit 2004 auch als Kommentator – unter anderem bei den Olympischen Spielen.

Mehr zum Thema... TV-Sender Eurosport
Kurz-URL: qmde.de/50463
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1-Flop «R-Team» überzeugt bei ProSiebennächster ArtikelDank WM: «Verbotene Liebe» weiter mies

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Heute vor 30 Jahren startete der Boykott der Musik von k.d. lang
Am 27 Juni 1990 ist KRVN in Lexington, Nebraska, die erste Radiostation, die k.d. langs Music aus dem Programm nimmt Aktuell ist es in ein aktuelle... » mehr

Werbung