US-Fernsehen

US-Medien berichten: Meloni raus bei «L&O: SVU»

von
Der langjährige Hauptdarsteller habe sich angeblich nicht auf einen neuen Vertrag einigen können und kehrt der Serie nun den Rücken.

Überraschende Wendung im Vertragspoker zwischen NBC, Dick Wolf und «Law & Order: SVU»-Hauptdarsteller Christopher Meloni. Der Darsteller, der in allen bisherigen zwölf Staffeln mitwirkte und somit seit 1999 an Bord ist, kehrt in Runde 13 angeblich nicht zurück. NBC-Chef Greenblett sagte vergangene Woche zwar noch, dass sich die Vertragsverhandlungen mit Meloni auf gutem Wege befänden; das hat sich nun aber wohl zerschlagen.

TV Line erklärt die Gespräche für gescheitert und machte deutlich, dass Meloni schon in der im Herbst startenden 13. Staffel nicht mehr dabei sein wird. Vor einigen Wochen wurde spekuliert, dass NBC mit Jennifer Love Hewitt bereits mit einer neuen Hauptdarstellerin plant – eine Meldung, die später als Gerücht dementiert wurde. Nun muss man aber fix einen neuen Hauptdarsteller finden – und nur wenige Monate später kommen schon weitere Probleme auf die Serie zu.

Mariska Hargitay hat sich in ihrem Vertrag zusichern lassen, dass sie ab Winter ein geringeres Arbeitspensum ableisten muss: Sie will mehr Zeit für ihr adoptiertes Kind haben. Auch deshalb gingen die beiden Hauptfiguren in diesem Jahr nicht in gemeinsame Vertragsverhandlungen. Dick Wolf dürfte jedenfalls Sorgenfalten auf der Stirn stehen haben: Möglicherweise braucht er bald zwei neue Hauptdarsteller.

Mehr zum Thema... Law & Order: SVU
Kurz-URL: qmde.de/49836
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRekordquote für das «Biggest Loser»-Finalenächster Artikel«Royal Pains» steckt Verluste ein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Fabian Harloff feiert mit Freunden sein neues Album
Zur Veröffentlichung seines neuen Albums lud Fabian Harloff viele Freunde zum Konzert. Die bisher heißesten zwei Tage des Jahres sollten hinter uns... » mehr

Werbung