England

BBC-Sparkurs: Nachtprogramm auf dem Prüfstand

von
Der Sparkurs bei der BBC könnte auch Auswirkungen auf das Nachtprogramm ab 22.30 Uhr haben: Man prüft hier die Einstellung aller Sendungen.

Insbesondere durch die nicht steigende Rundfunkgebühr muss die britische BBC in den kommenden Jahren massiv sparen. Doch nicht nur Arbeitsstellen werden gestrichen, sondern es werden auch Einsparungen im Programm selbst vorgenommen. Dafür hat man eine Kommission mit dem Titel "Delivering Quality First" gegründet.

Diese will nun bekräftigt haben, dass in der Einstellung des Nachtprogramms von BBC 1 massives Sparpotenzial besteht. Demnach ließen sich 150 Millionen Pfund jährlich sparen, wenn man künftig zwischen 22.30 und 06.00 Uhr nur noch Wiederholungen ausstrahlt. Aktuell zeigt der Sender dort Filme und Dokus, aber auch die Late-Night-Sendung «The Graham Norton Show».

Beim Sender BBC 2 steht zur Debatte, eigenproduzierte Shows insbesondere im Tagesprogramm zu streichen. Ein Modell sieht vor, den Sender hauptsächlich zur Zweitverwertung erfolgreicher BBC-Programme einzusetzen. Eine Entscheidung zum programmtechnischen Sparkurs der BBC soll voraussichtlich im Juli fallen.

Mehr zum Thema... BBC The Graham Norton Show
Kurz-URL: qmde.de/48538
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErste Kritik an ZDF-Gebot für die Champions Leaguenächster Artikel«Auswanderer sucht Frau», VOX sucht Originalität

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Wade Bowen im Hamburger Nochtspeicher
Junge, komm bald wieder! Es ist ein lauer Sommerabend in der Hansestadt Hamburg, auf den Straßen herrscht ausgelassene Stimmung. Wie jedes Wochenen... » mehr

Werbung