US-Fernsehen

Verändertes «Law & Order: Los Angeles» kehrt im April zurück

von
Die Serie wurde überarbeitet und kehrt mit neuen Darstellern und neuem Sendeplatz auf die US-Bildschirme zurück.

Aufgegeben hat NBC seinen Neustart «Law & Order: Los Angeles»  noch lange nicht. Die Quoten des Spin-Offs vom bereits eingestellten «Law & Order»  waren am Mittwochabend ganz ordentlich; die vor der Kreativpause ausgestrahlt achte Episode konnte sogar die zweitbeste Reichweite der bisherigen Staffel einfahren. Dennoch braucht das Format weitere Zuschauer, um eine zweite Staffel rechtfertigen zu können.

NBC und Serienschöpfer Dick Wolf entließen gleich drei Hauptdarsteller der Serie, darunter Skeet Ulrich. Im Mittelpunkt wird nun Alfred Molinas Charakter Ricardo Morales stehen, der vom Gerichtssaal auf die Straße wechselt und nun wieder als Detective arbeiten wird. Seine Figur soll nun deutlich mehr in den Vordergrund rücken.

Das Format wird am 11. April mit einer Doppelepisode auf die Bildschirme zurückkehren. Danach wird es am Montagabend um 22.00 Uhr zu sehen sein. Dort schlägt sich aktuell die neue Serie «Harry's Law»  ordentlich - bis April ist die Staffel allerdings zu Ende, sodass der Sendeplatz frei wird. Bisher wurde «Law & Order: LA»  mittwochs ausgestrahlt.

Kurz-URL: qmde.de/48224
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikeln-tv setzt auf Monomarken-Strategienächster Artikel «Topmodels» auch im Netz gefragt

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Cam live in Hamburg
Cam gibt in Hamburg ihr erstes Solo-Konzert. Es ist Freitag der 13te und es liegt keine Spur von Unglück in der Luft - ganz im Gegenteil: Der begin... » mehr

Werbung