US-Quoten

Saisonrekord für «Sunday Night Football»

von  |  Quelle: Mediaweek
Überragend lief es für NBC am Sonntag, aber auch der Sender CBS konnte von einer verlängerten Sendezeit der Footballübertragung profitieren.

Fünf Wochen sind nun schon mit der aktuellen TV-Season ins Land gegangen und NBC hat am Sonntag eine bisher makellose Bilanz hingelegt – zumindest was die Übertragungen der Profiliga NFL angeht. Und auch an diesem Sonntag ging es erfolgreich weiter, sehr sogar. Denn die Begegnung zwischen Minnesota und Green Bay holte im Rahmen der «Sunday Night Football»-Übertragung mit 22,53 Millionen Zuschauern und 21 Prozent Marktanteil einen neuen Saisonrekord. Und auch im Vorfeld der Sendung lief es schon gar nicht so schlecht. Die Vorberichterstattung «Football Night in America» kam in ihren 90 Minuten Sendezeit auf durchschnittlich 12,99Millionen Zuschauer und 13 Prozent Marktanteil.

Beim Wettbewerber CBS gab es ebenfalls Live-Football zu sehen, allerdings nur mit 15 Minuten Übertragungszeit in der Primetime ab 19 Uhr. Aus diesem Grund können aber bis zur endgültigen Aufschlüsselung keine genauen Zuschauerzahlen für CBS angegeben werden. Bei den angegebenen Werten handelt es sich lediglich um Richtwerte. Ab 19 Uhr kam die NFL-Übertragung und der erste Teil von «60 Minutes» auf 17,28 Millionen Zuschauer und mehr als 12 Prozent Marktanteil. Ab 20 Uhr gab es den Rest von «60 Minutes» und den ersten Teil von «The Amazing Race» mit durchschnittlich 12,35 Millionen Zuschauern und knapp neun Prozent Marktanteil zu sehen. Den Rest von «The Amazing Race» und den Beginn von «Undercover Boss» sahen ab 21 Uhr rund 11,52 Millionen Zuschauer (8 Prozent MA), ehe ab 22 Uhr «Undercover Boss» und «CSI: Miami» (Foto) mit durchschnittlich 10,66 Millionen Zuschauern und rund sieben Prozent Marktanteil die Primetime abschlossen.

Die Kollegen von ABC hatten einen ruhigen Sonntag ohne große Überraschungen. Sowohl «America’s Funniest Home Videos» mit 7,65 Millionen Zuschauern und fünf Prozent, als auch «Extreme Makeover: Home Edition» mit 9,10 Millionen Zuschauern und sechs Prozent Marktanteil lagen auf dem Niveau der Vorwochen. Und auch die «Desperate Housewives» (Foto) und «Brothers & Sisters» lagen mit 12,15 Millionen und neun Prozent bzw. 8,40 Millionen Zuschauern und sechs Prozent auf Kurs. FOX hingegen zeigte lediglich Wiederholungen seines Animations-Blocks und hatte demzufolge mit schwächeren Werten zu kämpfen. Zu sehen gab es zwei Folgen von «The Cleveland Show» (durchschn. 2,68 Millionen Zuschauer), gefolgt von «The Simpsons» (3,91 Millionen Zuschauer), «American Dad» (3,89 Millionen Zuschauer), «Family Guy» (4,52 Millionen Zuschauer) und einer weiteren Folge «American Dad» (3,57 Millionen Zuschauer).

Kurz-URL: qmde.de/45408
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelLange gewartet: TNT zeigt dritte «Friday Night Lights»-Staffelnächster Artikel«Kirschs Blüten»: Die Null muss stehen

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

CMA Fest 2019 - Die Einschaltquoten
Wie viele Menschen sahen das CMA Fest 2019 auf RTLplus? Am gestrigen Dienstag, den 11. Dezember 2019, schlugen die Herzen der Country-Fans ein weni... » mehr

Werbung